Bad Königshofen

Spagat zwischen Sport und Studium

Filip Zeljko als Teilzeit-Profi und Teilzeit-Student: Hier verfolgt er am Laptop Vorlesungen einer Zagreber Universität.
Foto: Rudi Dümpert | Filip Zeljko als Teilzeit-Profi und Teilzeit-Student: Hier verfolgt er am Laptop Vorlesungen einer Zagreber Universität.

Filip Zeljko ist Berufspendler zwischen Zagreb (Kroatien) und Bad Königshofen. Es ist seine fünfte Saison für den Tischtennis-Bundesligisten aus dem Grabfeld. Nur wenn Spiele zeitnah zueinander stattfinden, bleibt er in seiner zweiten Heimat Bad Königshofen. Was ihm Christian Fischer mehr als erträglich macht, sieht er in Filip doch, wie zuvor im Japaner Mizuki Oikawa, seinen zweiten Ziehsohn, dem er versucht, Vater-Ersatz zu sein. Um ihm Deutsch lernen zu helfen, spricht er nur Deutsch mit ihm.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung