Bad Königshofen

Süßes oder Saures für den TSV Bad Königshofen?

Filip Zeljko gelang es nicht, den Vizeweltmeister Mattias Falck (links)  im Dezember 2019 zu besiegen.
Foto: Rudi Dümpert | Filip Zeljko gelang es nicht, den Vizeweltmeister Mattias Falck (links) im Dezember 2019 zu besiegen.

Vor sechs Wochen fand das letzte Heimspiel (3:1 gegen Grenzau) des TSV Bad Königshofen in der Tischtennis-Bundesliga statt. An diesem Sonntag (Beginn: 15 Uhr) gibt sich der SV Werder Bremen in der Shakehands-Arena ein Stelldichein. Drei Wochen sind vergangen seit dem Doppelspieltag mit zwei Niederlagen, 2:3 in der Liga in Bergneustadt und 0:3 im Pokal beim Post SV Mühlhausen.  Die aktuelle Lage macht es nötig, den SV Werder Bremen zu schlagen, den man bisher auswärts zwei Mal und daheim ein Mal besiegen konnte. Es gibt mehrere Indizien dafür, dass es ein Duell auf Augenhöhe, Sechster (6:8) gegen ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!