Bad Neustadt

Titelkampf in der A 3: Bloß kein Abbruch und keine Quotientenregel

Als Tabellenführer überwintert Titelfavorit TSV Ostheim (rechts David Bohne) in der A-Klasse Rhön 3. Aber auch die SG Eußenhausen/Mühlfeld (links André Schneider) hat den Aufstieg noch nicht abgeschrieben.
Foto: Heiko Rebhan | Als Tabellenführer überwintert Titelfavorit TSV Ostheim (rechts David Bohne) in der A-Klasse Rhön 3. Aber auch die SG Eußenhausen/Mühlfeld (links André Schneider) hat den Aufstieg noch nicht abgeschrieben.

An Spannung und Dramatik nicht zu überbieten ist der Titelkampf in der Fußball-A-Klasse Rhön 3. Mit dem TSV Ostheim, der SG Burgwallbach/Leutershausen und der SG Brendlorenzen/Windshausen liegen aktuell drei Mannschaften Kopf-an-Kopf (jeweils 33 Punkte) auf den Plätzen eins bis drei. Und selbst das Duo SG Eußenhausen/Mühlfeld (4./29) und SG Oberelsbach/Ober-Unterwaldbehrungen (5./28) hat die Aufstiegspläne noch nicht in der Schublade verstaut. Die Verantwortlichen dieses Quintetts hoffen, dass die Saison wie vorgesehen über die Bühne geht und der Meister auf sportlichem Weg ermittelt werden kann.