Aubstadt

Toto-Pokal: Aubstadt zieht voll durch

Fußball

Toto-Pokal, 2. Hauptrunde 1. SC Feucht – TSV Aubstadt 0:6 (0:2)

Erst mal für klare Verhältnisse sorgen, um dem Druck einer Überraschung auszuweichen, dann dem aufmüpfigen Gegner Paroli zu bieten und am Schluss mit den größeren Kraftreserven noch ein paar Treffer drauf zu legen. So zumindest liest sich die Torfolge beim 6:0-(2:0)-Erfolg des TSV Aubstadt im Spiel der 2. Hauptrunde des Toto-Pokals beim 1. SC Feucht, zweier gut in die Saison gestarteter Mannschaften mit zwei Spielklassen Unterschied.

Purtscher erstmals im Tor

Doch was heißt Mannschaft: In dieser Besetzung, zumindest was den Torwart und die Abwehrkette betrifft, ist der TSV Aubstadt noch nie aufgelaufen. TSV-Trainer Josef Francic hat sein Vorhaben konsequent durchgezogen, nach einer Verletzung im Aufbau befindliche und zuletzt zu wenig belastete Spieler einzusetzen. So zum Beispiel den 18-jährigen, vom VfR Aalen zu den Würzburger Kickers gewechselten und nach Aubstadt ausgeliehenen Torwart Nico Purtscher, dem er eine tadellose Leistung bescheinigte.

Feucht macht Betrieb

„Das Ergebnis täuscht“, gestand Francic, „die Feuchter haben, vor allem in der ersten Halbzeit, eine richtig gute Leistung gebracht, waren sehr offensiv und aggressiv. Sie haben einige Ex-Regionalligaspieler drin. Vor allem den Klose, der auf der linken Außenbahn viel Betrieb gemacht und uns beschäftigt hat.“ In die Karten spielte den Gästen natürlich, dass sie mit ihrer ersten Chance durch Martin Thomann in Führung gehen konnten. „Ich war froh, dass er nach seiner Verletzung schon wieder so lebendig war“, sagte Francic.

Aubstadt kann sich befreien

Mit der dritten Chance, wieder eine Aktion über die linke Seite, fiel dann schon das 2:0 durch Max Schebak mit einem Flachschuss aus 16 Metern. Der Landesliga-Zweite gab sich aber noch lange nicht geschlagen, sondern drängte je zehn Minuten vor und nach der Halbzeit vehement auf den Anschlusstreffer. „Die haben richtig aggressiv gespielt und uns unter Druck gesetzt, besonders über Stephan König und Fabian Klose, die sehr auffällig spielten. Nico Purtscher im Tor hat uns mit einigen Glanzparaden davor bewahrt in Schwierigkeiten zu kommen. So konnten wir uns allmählich aus der Umklammerung befreien und selber wieder die Initiative übernehmen.“

Francic: „Ergebnis zu hoch“

Aubstadt ließ wieder den Ball gut laufen und kam bereits vor dem 3:0 zu zwei Großchancen. Selbst nach dem 3:0 durch Ingo Feser wollten die Gastgeber noch nicht aufgeben, machten stattdessen auf und wollten zumindest den Ehrentreffer, der auch verdient gewesen wäre, erzielen. „Wir haben volle Kapelle gespielt bis zur 90. Minute“, gefiel Francic der Tatendrang seines Teams. „Dann fielen auch binnen fünf Minuten die drei Tore, um die das Ergebnis zu hoch ausgefallen ist.“

Kirsten schnuppert rein

Ob alles gesund geblieben sei? „Jein, Jens Trunk hat wieder seine Schläge bekommen mit seiner Art und Weise zu spielen. Der größte Erfolg in diesem Spiel war neben dem Erreichen des Achtelfinales, dass die Leute, die Spielpraxis brauchten, sie bekommen und genutzt haben.“ Max Schebak sei gut ins Spiel rein gekommen, Martin Thomann ebenso. „Und ein Nico Purtscher mit 18 Jahren hat sehr souverän gewirkt im Tor. Was mich besonders freute: Nach langer, langer Verletzungspause konnte Patrick Kirsten wieder mal für zehn Minuten reinschnuppern.“

Feucht: Sponsel – Kaya, Ahmed, Betsi Mbetssi, Spießl, König (61. Pasko), Uhle (58. Mengi), Oltean (46. Spielbühler), Wessner, Tekeser, Klose.

Aubstadt: Purtscher – Bauer, Behr, Grader (82. Kirsten), Feser – Trunk – Schebak (58. Pitter), Müller, Kraus – Schmidt (61. Bieber), Thomann.

Schiedsrichter: Ehrnsperger (Rieden). Zuschauer: 300. Tore: 0:1 Thomann (10.), 0:2 Schebak (32.), 0:3 Feser (80.), 0:4 Thomann (86.), 0:5, 0:6 Kraus (89., 90.). Rot: Wessner (76., Feucht, Foulspiel). (rd)

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Aubstadt
Rudi Dümpert
FC Würzburger Kickers
Josef Francic
Kaya
SC Feucht
TSV Aubstadt
VfR Aalen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!