Mellrichstadt

TSV Mellrichstadt zieht sich gut aus der Affäre

Handball

Zwölfminütige Torflaute bringt die Piechulek-Schützlinge entscheidend ins HintertreffenTrotz der 29:33 (12:18)-Niederlage im Spiel der Handball-Bezirksliga Männer beim Titelaspiranten TG 48 Würzburg zeigte sich der Coach des TSV Mellrichstadt, Ditmar Piechulek zufrieden mit der Leistung. "Die Jungs haben es gut gemacht. Sie sind noch im Lernprozess." Der TSV hat sich gut aus der Affäre gezogen, vor allem in der Anfangsphase, die der TSV ausgeglichen gestaltete. So stand es nach einer knappen Viertelstunde 9:9. Zwölf Minuten lang ohne TorjubelSpielentscheidend war die Phase danach, als die TG auf 16:9 davonzog.