Großbardorf

Großbardorf legt den Fokus auf die Defensive

Fußball

Toto-Pokal, 1. Hauptrunde ATSV Erlangen – TSV Großbardorf (Mittwoch, 18.30 Uhr, Sportanlage Paul-Gossen-Straße)

Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche muss der Bayernligist TSV Großbardorf beim Arbeiter Turn- und Sportverein Erlangen antreten. Nach der schwachen Leistung bei der verdienten 1:2-Niederlage im Bayernligaspiel am vergangenen Mittwoch bietet sich den Schützlingen von Cheftrainer André Betz schnell die Möglichkeit, Wiedergutmachung zu betreiben. „Wir wollen es auf jeden Fall besser machen als im Punktspiel und probieren, das Match siegreich zu beenden. Wir würden gerne in die nächste Runde aufrücken“, sagt der TSV-Coach. „Erlangen ist eine spielstarke Mannschaft, die aber verwundbar ist. Das müssen wir ausnutzen.“

Eines ist aber sicher: Um dieses Ziel zu erreichen, muss die Defensivabteilung der Grabfeld-Gallier – dazu gehört nicht nur die Viererkette – besser arbeiten als beim 3:3-Unentschieden zuletzt im Heimspiel gegen Ammerthal. „Da haben wir wieder einmal zu viele Fehler gemacht und folglich zu leichte Gegentore bekommen“, bestätigte André Rieß kurz nach Spielende. „Denn nicht immer können wir vorne mehr als drei Tore schießen. Drei Tore müssen einfach zum Sieg reichen.“

Überhaupt wird es sehr schwer werden, weiterzukommen. Die Hausherren wollen unbedingt die zweite Runde erreichen. Denn sie sind in der vergangenen Saison auf den Geschmack gekommen, als sie erst im Viertelfinale gegen den Drittligisten Unterhaching ausschieden. „Wir wollen versuchen, noch einmal so weit zu kommen. Deshalb wollen wir Großbardorf ausschalten“, stellte ATSV-Trainer Shqipran Skeraj nach dem Punktspiel klar. (gmad)

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Großbardorf
Günter Madrenas
Fußball Bayernliga Nord
Niederlagen und Schlappen
TSV Großbardorf
Turn- und Sportvereine
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!