Großbardorf

Verlieren verboten heißt es für den TSV Großbardorf

Großbardorfs Xaver Müller (Mitte) ist zuversichtlich, dass beim SV Seligenporten der erste Saisonsieg gelingt. Fotostrecke: TSV G
Foto: Anand Anders | Großbardorfs Xaver Müller (Mitte) ist zuversichtlich, dass beim SV Seligenporten der erste Saisonsieg gelingt. Fotostrecke: TSV G

Mit dem SV Seligenporten und dem TSV Großbardorf stehen sich am Samstag (14 Uhr) in der Bayernliga Nord zwei Teams gegenüber, die aktuell beide auf einem Abstiegs-Relegationsplatz stehen. Der gastgebende SV Seligenporten, in der abgebrochenen Saison 2019/20 noch eine Spitzenmannschaft, belegt derzeit mit nur einem Punkt Platz 17 (Vorletzter), während die Grabfeld-Gallier mit vier Zählern auf Rang 14 rangieren.Einstige Spitzenteam Seligenporten noch ohne SiegIhren ersten Punkt erkämpfte sich die Truppe von Trainer Gerd Klaus zuletzt unter der Woche mit einem torlosen Remis bei der SpVgg Bayern Hof, nachdem es ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung