Ribéry-Wirbel: Problematische Geldstrafe & Effenberg-Kritik

Im Trainingslager       -  Bayern-Trainer Niko Kovac (l) und Franck Ribery gehen bei einer Übungseinheit zusammen über den Platz.
Foto: Peter Kneffel | Bayern-Trainer Niko Kovac (l) und Franck Ribery gehen bei einer Übungseinheit zusammen über den Platz.

Der Wirbel um das goldene Steak von Franck Ribéry hat sich noch nicht gelegt. Doch nun wirft die Geldstrafe des deutschen Meisters Bayern München für seinen französischen Star wegen dessen Internet-Ausraster einige grundsätzliche Fragen auf. So hält der Kölner Arbeitsrechtler Jannis Kamann Geldstrafen im Fußball wie bei Ribéry für höchst problematisch. „Grundsätzlich ist das private Verhalten von Arbeitnehmern für den Arbeitgeber nicht von Belang”, erklärte er am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. „Es sei denn, seine Äußerungen wirken sich negativ auf das Arbeitsverhältnis aus.” ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung