Silber sicher: Ringerin Rotter-Focken erreicht Finale

Aline Rotter-Focken       -  Ringte sich in Tokio zu einer Medaille: Aline Rotter-Focken (oben).
Foto: Aaron Favila/AP/dpa | Ringte sich in Tokio zu einer Medaille: Aline Rotter-Focken (oben).

Immer wieder schlug Aline Rotter-Focken ungläubig die Hände vor das Gesicht. Dazwischen formte sie mit ihren Fingern ein Herz und schickte Küsschen in die Heimat. Nach ihrem historischen Finaleinzug bei den Olympischen Spielen in Tokio wurde der früheren Ringer-Weltmeisterin ihr Ehemann Jan Rotter, selbst ein ehemaliger Ringer, per Video aus der Heimat zugeschaltet. Mit Freunden hatte er in Triberg in einem Kino den Coup der 30-Jährigen verfolgt. „Ich wusste das gar nicht”, sagte Rotter-Focken.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung