Rodel-Olympiasieger Ludwig beendet Karriere

Die Rodel-Weltmeisterschaften 2023 in Oberhof finden ohne den Lokalmatadoren Johannes Ludwig statt. Zumindest wird der 36-Jährige auf seiner Heimbahn nicht mehr auf dem Schlitten liegen. Am späten Montagabend zog der Polizeiobermeister einen Schlussstrich unter seine Karriere. Auf dem Gipfel des Erfolges beendete der dreimalige Olympiasieger aus Thüringen seine Laufbahn. „Rennrodeln ist, seitdem ich sechs Jahre alt war, der grundlegende Inhalt meines Lebens. In den zurückliegenden 30 Jahren war nahezu jeder Tag vom Kufensport bestimmt und verlangte mir, aber auch meinem familiären Umfeld, große Entbehrungen”, ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!