Bayers Jugendstil top: Wirtz und Co. nun im „Paradies”

Florian Wirtz       -  Startete stark in die Saison: Der Leverkusener Florian Wirtz.
Foto: Rolf Vennenbernd/dpa | Startete stark in die Saison: Der Leverkusener Florian Wirtz.

Den Auftritt im Fußball-Paradies haben sich die jungen Wilden von Bayer Leverkusen redlich verdient. Florian Wirtz, Jeremie Frimpong und Co. dürfen ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten nach einem gelungenen Bundesliga-Start als erste Bayern-Verfolger nun im „Paradise” vorführen. So heißt der Celtic Park im Volksmund, die Heimat des schottischen Kultclubs Celtic Glasgow und Bayer-Gegners am Donnerstag in der Europa League (21.00 Uhr/RTL). „Ich erwarte morgen eine großartige Atmosphäre, tolle Fans und ein von Offensivaktionen geprägtes Spiel.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung