Turin

Ronaldo weiter in Quarantäne - Einsatz gegen Barça fraglich

Cristiano Ronaldo       -  Cristiano Ronaldo muss nach seinem positiven Corona-Test weiter in Quarantäne bleiben.
Foto: Marco Alpozzi/Lapresse via ZUMA Press/dpa | Cristiano Ronaldo muss nach seinem positiven Corona-Test weiter in Quarantäne bleiben.

„Bis Freitag gab es keine Neuigkeiten zu Cristiano. Wir warten auf das Ergebnis des Tests”, sagte Juve-Trainer Andrea Pirlo vor der Partie gegen Hellas Verona am Sonntag (20.45 Uhr). Ronaldos Einsatz in der Königsklasse im Spitzenspiel gegen den FC Barcelona mit Lionel Messi am kommenden Mittwoch gilt daher als fraglich.

Für einen Einsatz in der Serie A müsste der Portugiese 48 Stunden vor der Partie einen negativen Corona-Test vorlegen. Der 35 Jahre alte Offensivspieler war Mitte Oktober bei der Nationalmannschaft in Portugal positiv auf das Virus getestet worden. Anschließend war er trotz seiner Quarantäne nach Turin zurückgekehrt. Seitdem hatte er je eine Partie in der Serie A und in der Champions League verpasst.

Unterdessen wurde bei Juve der frühere Schalker Weston McKennie nach seiner Corona-Infektion negativ getestet, er gilt als genesen. Die Quarantäne für den 22 Jahre alten Mittelfeldspieler wurde aufgehoben, Pirlo hofft, ihn bereits am Sonntag wieder einsetzen zu können.

© dpa-infocom, dpa:201024-99-66856/2

Themen & Autoren / Autorinnen
dpa
Andrea Pirlo
Covid-19
Cristiano Ronaldo dos Santos Aveiro
FC Barcelona
Juventus Turin
Lionel Messi
Serie A
Weston McKennie
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!