Reynas Tränen: Verletzten-Serie drückt beim BVB die Stimmung

Verletzt       -  Dortmunds Giovanni Reyna geht verletzt in die Kabine.
Foto: Tom Weller/dpa | Dortmunds Giovanni Reyna geht verletzt in die Kabine.

Mit den Gedanken war Marco Rose bei Giovanni Reyna. Die Tränen des US-Jungstars nach seiner erneuten Muskelblessur, die ihn wohl wieder zu einer langen Pause zwingt, lieferten das nächste Symbolbild für die frustrierende Verletzten-Serie von Borussia Dortmund. „Das ist unheimlich bitter für den Jungen”, sagte Rose. Die Freude des BVB-Trainers über das 2:0 (1:0) beim VfB Stuttgart in der Fußball-Bundesliga wurde von den großen Personalsorgen schwer getrübt. „Er bekommt von uns jegliche Unterstützung und wir werden ihn wieder fit bekommen”, versicherte der ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!