Ryder Cup: US-Team ist komplett - „Captain America” fehlt

Steve Stricker       -  Steve Stricker ist der Kapitän des US-Teams.
Foto: Facundo Arrizabalaga/EPA/dpa | Steve Stricker ist der Kapitän des US-Teams.

Zuvor hatten sich bereits Collin Morikawa, Dustin Johnson, Bryson DeChambeau, Brooks Koepka, Justin Thomas und Patrick Cantlay über die Ranglisten qualifiziert. Der 43. Ryder Cup wird vom 24. bis 26. September in Whistling Straits im US-Bundesstaat Wisconsin ausgespielt. Keine Wildcard erhielt Patrick Reed. Der Masters-Sieger von 2018 hatte bei drei Ryder-Cup-Auftritten wegen seiner kämpferischen Spielweise den Spitznamen „Captain America” bekommen. Allerdings lag der 31-Jährige im vergangenen Monat noch mit einer schweren Lungenentzündung im Krankenhaus.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!