SC Magdeburg erreicht Achtelfinale des DHB-Pokals

Bennet Wiegert       -  Steht mit dem SC Magdeburg im Achtelfinale des DHB-Pokals: Trainer Bennet Wiegert.
Foto: Ronny Hartmann/dpa | Steht mit dem SC Magdeburg im Achtelfinale des DHB-Pokals: Trainer Bennet Wiegert.

Drei Tage vor dem Top-Duell am Sonntag in der Handball-Bundesliga beim Meister THW Kiel setzte sich der Tabellenführer am Donnerstag in einem Nachholspiel mit 30:23 (14:12) beim Liga-Rivalen TuS N-Lübbecke durch. Beste Werfer waren Lukas Mertens mit sechs Toren für den SCM und Tom Skroblien mit acht Treffern für den TuS. Die Partien des Achtelfinales sollen am Freitag ausgelost werden. Der Aufsteiger aus Lübbecke hielt gut mit, lag vom 7:6 (17.) bis 10:9 (22.) in Führung. Mit zunehmender Spieldauer setzte sich die spielerische Klasse der Mannschaft von Trainer Bennet Wiegert aber durch.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!