Magdeburgs Handballer nicht zu stoppen - Verfolger siegen

Omar Ingi Magnusson       -  Omar Ingi Magnusson erzielte sechs Treffer für die Magdeburger.
Foto: Tom Weller/dpa | Omar Ingi Magnusson erzielte sechs Treffer für die Magdeburger.

Für den souveränen Tabellenführer SC Magdeburg rückt der erste Meistertitel in der Handball-Bundesliga seit 21 Jahren immer näher, dahinter liefern sich die Verfolger weiter einen heißen Kampf um den zweiten Champions-League-Platz. Mit dem 38:36 (20:18)-Sieg beim HC Erlangen machte der SCM am Samstag den nächsten Schritt zum ersehnten Triumph. „Wenn man solche Spiele gewinnt, bringt uns das natürlich näher an unser Ziel. Jetzt können wir die nächsten Aufgaben mit einem guten Gefühl angehen”, sagte Nationalspieler Philipp Weber. Mit 52:4 Zählern haben die Magdeburger weiter sechs ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!