Schlaglichter zum Sotschi-Autodrom

Sotschi Autodrom       -  Der Grand Prix von Russland wird auf dem Sotschi-Autodrom ausgefahren.
Foto: Sergei Grits/AP/dpa | Der Grand Prix von Russland wird auf dem Sotschi-Autodrom ausgefahren.

Die Strecke: Seit der Premiere 2014 bietet der Olympia-Park der Winterspiele eine besondere Kulisse für das Russland-Gastspiel. 53 Mal geht es am Sonntag vorbei an Bolschoi-Eispalast, der Eiswürfel-Arena und dem Fischt-Stadion. Auch ein Vergnügungspark mit Achterbahn und mittelalterlichem Schloss wird umfahren. Die Runde ist 5,848 Kilometer lang - und wird wohl nur noch zweimal befahren. Ab 2023 zieht das Rennen nach St. Petersburg um.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!