Schotten-Klischee ärgert Fotheringham

Mark Fotheringham       -  Herthas Co-Trainer Mark Fotheringham ist an der Seitenlinie voll in seinem Element.
Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa | Herthas Co-Trainer Mark Fotheringham ist an der Seitenlinie voll in seinem Element.

Auf Klischees aus seiner schottischen Heimat hatte Mark Fotheringham nach seinem furiosen Bundesliga-Debüt keine Lust. Ob er den Spielern von Hertha BSC den Kult-Film „Braveheart” gezeigt habe, um ihnen ordentlich Beine zu machen, wurde der Assistent von Trainer Felix Magath nach dem imposanten 3:0 der Berliner gegen die TSG 1899 Hoffenheim gefragt. „Das ist kein Spaß, was du sagst, wegen Braveheart”, raunzte Fotheringham sichtlich brüskiert zurück. „Ich bin ein seriöser, junger Trainer.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!