Nagelsmann sauer: Schwache Bayern enttäuschen in Mainz

FSV Mainz 05 - Bayern München       -  Münchens Serge Gnabry kommt nicht am Mainzer Torhüter Robin Zentner vorbei.
Foto: Thomas Frey/dpa | Münchens Serge Gnabry kommt nicht am Mainzer Torhüter Robin Zentner vorbei.

Die Bayern-Profis wollten ihren wenig meisterlichen Auftritt beim FSV Mainz 05 nicht kommentieren, dafür redete Trainer Julian Nagelsmann Klartext. „Ich finde, dass wir immer eine gewisse Grundleidenschaft im Spiel benötigen. Die hatten wir heute nicht. Das ist zwar ein Stück weit menschlich, wenn du gerade Meister geworden bist. Aber trotzdem tragen wir immer noch das Bayern-Logo auf der Brust”, kritisierte Nagelsmann die schwache Leistung des Rekord-Champions aus München beim 1:3 (1:2) vor 33.305 Fans in der ausverkauften Mainzer Arena und betonte: „Es sind zu viele ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!