Fehlende Zuschauer beschäftigen DEB: „Aktuell nicht schön”

Toni Söderholm       -  Deutschlands Trainer Toni Söderholm steht an der deutschen Bank.
Foto: Rolf Vennenbernd/dpa | Deutschlands Trainer Toni Söderholm steht an der deutschen Bank.

Der Deutsche Eishockey-Bund ist alarmiert. Sein größtes Zugpferd, das Nationalteam der Männer, scheint nicht mehr zu ziehen. Zumindest in Krefeld nicht. Dort wunderten sich Spieler, Bundestrainer und Funktionäre über den miserablen Zuschauerzuspruch beim deutschen 3:2-Auftaktsieg nach Verlängerung gegen Dänemark beim Deutschland Cup.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!