Fußball: Regionalliga

Der FC 05 kehrt die Scherben zusammen

Nur Vierter in der Regionalliga, nicht im DFB-Pokal, sinkende Zuschauerzahlen - warum die Schweinfurter trotz einer einmaligen Chance mit Zielen vorsichtig geworden sind.
Geht's um die Wunschliste? Es scheint fast, als würde FC-05-Sportleiter Björn Schlicke (rechts) Präsident Markus Wolf vorrechnen, welche Spieler er gern für Schweinfurt hätte. Foto: foto2press/Frank Scheuring
Der FC 05 war angetreten, mindestens Zweiter in der Regionalliga zu werden, sich zum dritten Mal in Folge für die erste DFB-Pokal-Hauptrunde zu qualifizieren und, wenn alles möglichst ideal laufen sollte, vielleicht auch in die Dritte Liga aufzusteigen. Stattdessen gab's letztlich einen vierten Platz bei 18 Zählern Rückstand auf Meister FC Bayern München II. "34 Spieltage lügen nicht, da liegt Wahrheit in der Tabelle", sagt der Schweinfurter Sportleiter Björn Schlicke, bemüht, das Wort Versagen nicht zu verwenden.  Was war der Knackpunkt? War es wirklich das Pokal-Dilemma? "Wenn man ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen