Fußball, Kreisklasse Schweinfurt 3:

Das Entscheidungsspiel zwischen Ebrach und Untersteinbach winkt

Fussball (dog)

Kreisklasse 3 Schweinfurt

SC Lußberg/Rudendorf – SV Hainert 6:0  
TSV Kirchaich – SC Ebrach 1:2  
TSV Westheim – Spfrd Steinbach 4:1  
SpVgg Untersteinbach – Spfrd Steinsfeld 3:2  
FC Zeil – TSV Prappach 5:3  
TV Obertheres – FC Haßfurt II 4:1  
VfR Hermannsb./Breitbr. – DJK Fürnbach 3:2  

1. (1.) TV Obertheres 27 22 4 1 98 : 42 70  
2. (2.) SC Ebrach 27 16 2 9 61 : 37 50  
3. (3.) SpVgg Untersteinbach 27 15 5 7 57 : 44 50  
4. (4.) FC Zeil 27 12 8 7 61 : 46 44  
5. (7.) SC Lußberg/Rudendorf 27 12 6 9 69 : 54 42  
6. (5.) TSV Kirchaich 27 12 5 10 58 : 50 41  
7. (6.) FC Haßfurt II 27 12 5 10 52 : 47 41  
8. (8.) Spfrd Steinsfeld 27 12 3 12 59 : 52 39  
9. (9.) SV Ebelsbach 27 10 7 10 49 : 50 37  
10. (13.) TSV Westheim 27 7 10 10 54 : 56 31  
11. (10.) DJK Fürnbach 28 8 7 13 41 : 50 31  
12. (11.) Spfrd Steinbach 27 7 9 11 53 : 63 30  
13. (12.) TSV Prappach 27 8 5 14 48 : 67 29  
14. (14.) VfR Hermannsb./Breitbr. 27 6 4 17 47 : 86 22  
15. (15.) SV Hainert 27 2 4 21 30 : 93 10  

SC Lußberg/Rudendorf – SV Hainert 6:0 (2:0). Genauso eindeutig wie der Spielverlauf war auch das Ergebnis dieser Partie. Der schon abgestiegene SV Hainert gab sich spätestens nach dem dritten Gegentor auf und wurde in Folge dessen vom sehr guten Vito Colonna abgeschossen.

Tore: 1:0 Michael Meier (9., Eigentor), 2:0 Stefan Schmitt (35.), 3:0, 4:0, 5:0, 6:0 Vito Colonna (66., 74., 80., 82.).

TSV Kirchaich – SC Ebrach 1:2 (0:2). Durch den Sieg gegen den TSV Kirchaich sorgt Ebrach dafür, dass der Kampf um den Aufstgiegs-Relegationsrang am letzten Spieltag entschieden wird. Das Spiel war weitgehend ausgeglichen und spielte sich meist im Mittelfeld ab, doch der SCE gewann auf Grund der besseren Chancenauswertung verdient.

Tore: 0:1 Wladimir Martynow (20.), 0:2 Robert Bindig (25.), 1:2 Florian Stäblein (85.).

TSV Westheim – Spfrd. Steinbach 4:1 (1:0). Durch den deutlichen Sieg gegen die Sportfreunde Steinbach verschaffte sich der TSV Luft im Abstiegskampf und kletterte vom Relegationsplatz auf Rang zehn. Da der TSV aber nur zwei Punkte Vorsprung auf den Tabellen-Zwölften TSV Prappach hat, ist der Klassenverbleib noch nicht gesichert. Durch diese Niederlage rutschen die Sportfreunde auf Rang elf ab und müssen bis zuletzt um den Klassenerhalt bangen.

Tore: 1:0 Dominik Klauer (33.), 2:0 Nico Koch (54.), 3:0 Dominik Klauer (59.), 3:1 Jonas Schober (63.), 4:1 Sebastian Keß (73.). Gelb-Rot: Tobias Schamberger (75., Sportfreunde Steinbach, wdh. Foul).

SpVgg Untersteinbach – Spfrd. Steinsfeld 3:2 (0:0). Nach dem glücklichen, aber verdienten Heimsieg durch Patrick Oppelts Last-Minute-Tor hat Untersteinbach weiter alle Chancen auf den Aufstiegs-Relegationsplatz. Das Spiel kam nach einer langweiligen ersten Hälfte nach der Pause in Fahrt, als Steinsfeld einen 0:2-Rückstand egalisierte.

Tore: 1:0 Georgios Sarridis (47.), 2:0 Jefferson Jäger (55.), 2:1 Thomas Werner (62., Foulelfmeter), 2:2 Kenny Reichart (72.), 3:2 Patrick Oppelt (90.). Reserve: ausgefallen.

FC Zeil – TSV Prappach 5:3 (4:3). Der FC Zeil ging gegen die abstiegsgefährdeten Prappacher schnell mit 4:0 in Führung. Danach schaltete der FC zwei Gänge zurück, wodurch der TSV ins Spiel kam und seine Chancen konsequent nutzte. Das brachte Zeil in Bedrängnis, doch nach einem 25-Meter-Schuss von Michel Pusch war das Spiel entschieden. Durch diese Niederlage rutscht der TSV Prappach auf den Relegationsrang ab und muss am letzten Spieltag gewinnen, um noch auf den direkten Klassenerhalt hoffen zu können.

Tore: 1:0 Roman Starosta (4.), 2:0 Benny Wittig (11.), 3:0 Lukas Hahn (19.), 4:0 Yusuf Kurtanovic (25.), 4:1 Michael Kraft (29.), 4:2, 4:3 Felix Rümer (30., 34.), 5:3 Michael Pusch (80.). Gelb-Rot: Jürgen Lang (60., TSV Prappach, wdh. Foulspiel).

TV Obertheres – FC Haßfurt II 4:1 (1:0). Nach einer guten und temporeichen ersten Hälfte machte der Meister mit den Gästen, die im Laufe des Spiels mehr und Konditionsprobleme bekamen, kurzen Prozess und gewann auch in der Höhe verdient.

Tore: 1:0 Christopher Ditterich (45.), 2:0 André Stößlein (56.), 3:0, 4:0 Stefan Seifert (59., 75.), 4:1 Claudius Storkan (85., Foulelfmeter).

VfR Hermannsberg/Breitbrunn – DJK Fürnbach 3:2 (1:1). Der schon abgestiegene VfR wollte gegen die noch um den Ligaverbleib kämpfenden Fürnbacher unbedingt gewinnen. Aus der guten Mannschaftsleistung des Gastgebers stach Mittelfeldmann Stefan Pflaum heraus, der alle drei Tore erzielte und so zum Matchwinner wurde.

Tore: 1:0 Stefan Pflaum (14.), 1:1 Werner Rößler (40.), 1:2 Simon Hellermann (63.), 2:2, 3:2 Stefan Pflaum (65., 84.).

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Kreisklasse Schweinfurt 3
  • Michael Meier
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!