Fußball: Testspiel

Der FC 05 hat ein Problem in der Abwehr

Die Generalprobe ist den Schweinfurtern mit dem 4:6 in Fürth tüchtig daneben gegangen. Warum das Auswirkungen auf das Spielsystem und auch für den Kapitän haben könnte.
Zufrieden schaut anders aus: FC-05-Trainer Tobias Strobl war von der Schweinfurter Generalprobe allenfalls phasenweise angetan.
Zufrieden schaut anders aus: FC-05-Trainer Tobias Strobl war von der Schweinfurter Generalprobe allenfalls phasenweise angetan. Foto: foto2press/Frank Scheuring

Seine Körpersprache an der Seitenlinie offenbarte, dass Tobias Strobl mächtig angefressen war. Ebenso der missmutige Blick beim schnurgeraden Gang zur Toilette unmittelbar nach dem Schlusspfiff. Die übliche Lockerheit des Trainers war dahin nach diesem 4:6 (1:2) des FC 05 Schweinfurt bei Liga-Rivale SpVgg Greuther Fürth II. In einer teilweise slapstickreifen zweiten Halbzeit durfte der Gastgeber immer wieder treffen ohne erkennbare Gegenwehr. "Diesen Warnschuss sollte jetzt auch der Letzte gehört haben. Wenn wir das nicht korrigieren können, dann kriegen wir auch in der Liga Probleme."

Mit "das" meinte Strobl eindeutig die Defensive. Und Probleme in der Liga kann keiner brauchen, der in nur zwölf Spielen acht Punkte auf Spitzenreiter Türkgücü München aufholen will. Ergo: "Wir werden das nicht nur besprechen, wir werden das in dieser Woche intensiv trainieren", sprach Strobl weniger eine "schlechte Staffelung" an, als vielmehr "die Bereitschaft, das Spiel des Gegners zu unterbinden". Da sich Letztere auch an Personen festmachen lässt, dürfte es zudem am kommenden Samstag, wenn in Heimstetten die erste Pflichtaufgabe 2020 ansteht, personelle Konsequenzen geben.

In Heimstetten könnte die Dreierkette anders aussehen

Mitunter auch für den Kapitän. Innenverteidiger Stefan Kleineheismann mangelt es an Grundschnelligkeit, das ist kein Geheimnis. Mit Maximilian Bauer (diesmal noch auf der rechten Außenbahn), Lukas Ramser und Nicolas Pfarr gibt es immerhin noch drei Kandidaten für die Dreierkette.

Dass es in Fürth an Kleineheismann gelegen hätte, wäre aber maßlos übertrieben. Die zum Teil haarsträubenden Fehler im Spiel gegen den Ball begannen bereits im Mittelfeld. Eine willkommene Einladung für SpVgg-Regisseur Daniel Adlung, der ja altersgemäß auch nicht mehr der Sprinter vor dem Herren ist, aber wunderbare Pässe spielte und zwei Tore erzielte, darunter einen herrlichen Freistoßtreffer.

Mit dem Ball hat der FC 05 auch seine gute Phase

"Zwei Phasen" machte Strobl, der das vor der Winterpause noch so variable Spielsystem möglicherweise geradliniger ausrichten will, nach der Torflut aus. Eine katastrophale gegen den Ball und nach Ballverlusten, wie schon in den Tests gegen die Bayernligisten Erlangen und Großbardorf, und eine gelungene bei Ballbesitz: "Da war viel Gutes dabei, das war besser als bei allen anderen Vorbereitungsspielen." In der Tat: Im Aufbau lief der Ball teils flüssig durch die Reihen bis zur finalen Station. So egalisierte der FC 05, bei dem Stammkeeper Luis Zwick wegen einer Rippenfell-Entzündung fehlte, das Fürther 1:0 genauso wie das spätere 3:1. Auch nach dem 4:3 gab's die passende Antwort.

Positiv, dass unter den Torschützen mit Mohamad Awata auch die zweite Sturmspitze war - Florian Pieper war nämlich wegen einer Muskelverhärtung nicht dabei und die Alternativen ganz vorn neben Goalgetter Adam Jabiri sind nicht so üppig gesät.

Türkgücü München trennt sich von Sportdirektor Hettich

Interessante Neuigkeiten kamen derweil aus München. Auch Türkgücü hat sich von seinem Sportdirektor getrennt, wenige Tage, nachdem beim FC 05 der Vertrag mit Björn Schlicke aufgelöst worden war. "Ich nehme es mit einem Schmunzeln zur Kenntnis", kommentierte Strobl, dass beim Liga-Primus Robert Hettich mit sofortiger Wirkung nicht mehr im Amt ist. "Was das für Auswirkungen haben könnte, mag ich aber nicht bewerten."

Die Statistik des Spiels
Fußball-Testspiel
SpVgg Greuther Fürth - FC 05 Schweinfurt 6:4 (2:1)
Schweinfurt: Reichert - Billick, Kleineheismann, Krätschmer - Korb - Bauer, Fery (68. Ramser), Danhof (73. Manu), Köppel (73. Lo Scrudato) - Awata (46. Maderer), Jabiri (73. Bas). 
Tore: 1:0 Malik Mc Lemore (36.), 1:1 Mohamad Awata (39.), 2:1 Daniel Adlung (45.), 3:1 Benedikt Zahn (50.), 3:2 Christian Köppel (55.), 3:3 Adam Jabiri (63.), 4:3 Malik Mc Lemore (65.), 4:4 Kevin Fery (67.), 5:4 Daniel Adlung (68.), 6:4 Benedikt Zahn (85.).

Rückblick

  1. Warum auch Fußball-Profis zum Controller greifen
  2. Der FC 05 ist bereit für die Dritte Liga
  3. Stefan Maderer vom FC 05 nach Bayreuth
  4. Der FC 05 als stiller Beobachter der Münchner Gerüchteküche
  5. FC 05 verpflichtet David Grözinger vom VfB
  6. Türkgücü München beendet die Zusammenarbeit mit Trainer Maurer
  7. FC Schweinfurt 05: Drittliga-Aufstieg durch die Hintertür?
  8. Amar Cekic verstärkt die Offensive des FC 05 Schweinfurt
  9. Martin Thomann kehrt zum FC 05 Schweinfurt zurück
  10. FC 05 Schweinfurt verlängert mit Stefan Kleineheismann
  11. FC 05 steht nicht hinter dem BFV-Plan
  12. FC 05 verpflichtet Philipp Maier
  13. Luis Zwick verlängert beim FC 05
  14. FC 05: Marco Fritschers Gegenspieler heißt Corona
  15. Amar Suljic bleibt dem FC 05 Schweinfurt treu
  16. Emir Bas bleibt weitere drei Jahre beim FC 05
  17. FC 05 sichert sich Talent Nicolas Pfarr für weiteres Jahr
  18. Coronavirus: FC Memmingen sperrt zu, FC 05 hält noch durch
  19. Corona: FC 05 fehlen 200000 Euro, Kurzarbeit ist ein Thema
  20. Ex-Frankfurter Nico Rinderknecht wechselt zum FC 05 Schweinfurt
  21. FC 05: Kristian Böhnlein kommt vom TSV 1860 München
  22. Coronavirus: FC 05 sagt sein Heimspiel ab
  23. Herber Dämpfer für den FC 05 in Heimstetten
  24. Der FC 05 will mit kleinen Schritten zum Erfolg
  25. Die ganze Hoffnung des FC 05 liegt im März
  26. Kommentar: FC 05 tut gut am Mittelmaß aus Vernunft und Risiko
  27. Türkgücü und FC 05 beantragen Drittliga-Lizenz
  28. Der FC 05 hat ein Problem in der Abwehr
  29. Der FC 05 Schweinfurt testet in Fürth
  30. FC 05 gewinnt und löst Schlicke-Nachfolge intern
  31. FC Schweinfurt 05 trennt sich von Sportleiter Björn Schlicke
  32. Der FC 05 muss sich mit einem 3:3-Unentschieden begnügen
  33. FC 05: Tobias Strobl geht weiter volles Risiko
  34. Kommentar: Längst fällige Großspurigkeit des FC 05
  35. FC-05-Präsident Markus Wolf: "Wir schaffen das noch!"
  36. Wie eine Idee Maximilian Bauer zum FC 05 brachte
  37. Adam Jabiri: Der Architekt und etwas andere Fußballer
  38. Jan Gernlein stellt beim FC 05 nicht nur die Hütchen auf
  39. FC 05: erst Neujahrsempfang, dann ab ins Trainingslager
  40. Kevin Fery zaubert beim 3:0-Sieg des FC 05 Schweinfurt
  41. Dieter Kölbl wird neuer Trainer beim FC 05
  42. FC 05 verpflichtet Maximilian Bauer
  43. FC 05 Schweinfurt mit gutem ersten Test
  44. Björn Schlickes turbulentes Jahr beim FC 05
  45. Ein euphorischer FC 05 glaubt noch an seine Titel-Chance
  46. FC 05 startet ohne Sechs und testet einen Verteidiger
  47. Christian Köppel findet auch im Fußball Nächstenliebe
  48. Sieben Testspiele stehen für den FC 05 auf dem Programm
  49. Florian Pieper schießt den FC 05 ins Glück
  50. FC 05 will das Spaß-Level hochhalten

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Michael Bauer
  • 1. Fußballclub Schweinfurt 1905
  • Adam Jabiri
  • FC 05 Schweinfurt
  • Kevin Fery
  • SpVgg Greuther Fürth
  • SpVgg Greuther Fürth II
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!