FUSSBALL: REGIONALLIGA

Der FC 05 will den Vorsprung ausbauen

Am Sonntag ist der Schweinfurter Regionalligist wieder im Liga-Alltag gefordert. Zu Gast ist der 1. FC Nürnberg II. Spielt das bittere Pokal-Aus noch eine Rolle?
Das hatten sie sich anders vorgestellt: Die Schweinfurter Gianluca Lo Scrudato und Stefan Kleineheismann (rechts) konnten das Pokal-Aus zunächst nicht fassen. Gegen Nürnberg II soll es aber wieder besser werden. Foto: Frank Scheuring

Es hat nicht sollen sein. Selten traf diese vielzitierte Fußball-Floskel auf ein Spiel des FC 05 Schweinfurt zu wie auf das bittere 1:2 (0:1) im Verbandspokal gegen Viktoria Aschaffenburg. Eine schwache erste Hälfte kostete dem Team von Trainer Timo Wenzel das Weiterkommen, obwohl das Spiel der Nullfünfer im zweiten Abschnitt deutlich besser wurde. "Das ist nun abgehakt", erklärt Wenzel am Telefon nach dem Training am Donnerstagmorgen. Nun gelte es, sich voll auf das Liga-Heimspiel am Sonntag gegen den 1. FC Nürnberg II (14 Uhr, Willy-Sachs-Stadion) zu konzentrieren. 

Aber nicht, ohne vorher die Lehren aus dem Match gegen Aschaffenburg zu ziehen. Dass es mit dem Einzug in die nächste Runde nicht geklappt hat, wurmt auch den früheren Stuttgarter noch immer. "35 Minuten haben wir verpennt, das darf nicht mehr passieren. Wir haben den Jungs vertraut, die gespielt haben. Und wir waren felsenfest davon überzeugt, dass wir gut genug sind, um weiter zu kommen." Letztendlich ein Trugschluss. Und so standen erst einmal Einzelgespräche an - bis zum Sonntag sollen auch noch weitere folgen.  

Der Trainer will positiv bleiben

"Wir müssen jetzt weiterhin positiv bleiben. Draufhauen bringt nichts." Auch wenn der Schweinfurter Coach tief in die Floskel-Kiste greift - unrecht hat er nicht. Aber: Mit der Club-Reserve, trainiert vom Nürnberger Stürmer-Idol Marek Mintal, kommt ein Liga-Konkurrent, der besonders zu Saisonbeginn gezeigt hat, dass er wahrlich kein angenehmer Aufbaugegner ist. Fünf Mal blieb die U 23 des Zweitligisten unbesiegt, ehe es ein 1:3 zu Hause gegen 1860 Rosenheim setzte. Seit diesem 10. August folgte nur noch ein Sieg (5:1 gegen Greuther Fürth II), zudem gab es drei Unentschieden und drei Niederlagen. 

"Das bislang letzte Liga-Auswärtsspiel in Illertissen war ja sehr gut. Da überlegt man schon, ob man dann wieder zu dieser Aufstellung zurückkehrt."
FC-05-Coach Timo Wenzel über mögliche Umstellungen

Eine dieser Niederlagen haben die Nullfünfer nun auch auserkoren, um den FCN akribisch zu durchleuchten, bevor er am Sonntagnachmittag das Stadion betritt - zu einer ungewohnten Zeit. "Das ist natürlich auch eine neue Konstellation. Unser Ablauf bleibt aber gleich. Wir werden uns das 0:2 der Nürnberger gegen Wacker Burghausen genau anschauen und schreiben die Sachen auf, die uns auffallen." Vor dem Match gegen diese "Mannschaft, die mitspielt" (Wenzel) werden die Schweinfurter auch wieder zusammen zum Essen gehen, um das Gemeinschaftsgefühl zu stärken. 

Fery-Einsatz fraglich 

Wer aus dieser Gemeinschaft am Sonntag dafür sorgen soll, dass der Vorsprung auf den am Montagabend gegen Burghausen spielenden Hauptkonkurrenten Türkgücü München - zumindest vorübergehend - größer wird, lässt der 41-Jährige offen. Die Rückkehr von Amar Suljic, Lukas Billick, Tim Danhof und Adam Jabiri in die Startelf, die in Aschaffenburg zum Teil 90 Minuten auf der Bank saßen, hält er für "eine Option. Das bislang letzte Liga-Auswärtsspiel in Illertissen war ja sehr gut. Da überlegt man schon, ob man dann wieder zu dieser Aufstellung zurückkehrt. Aber bis Sonntag kann noch viel passieren." 

Ob der im Pokal noch wegen einer Leistenzerrung fehlende Mittelfeldmann Kevin Fery gegen Nürnberg II im Kader stehen kann, ist fraglich. Sicher fehlen wird neben Lamar Yarbrough (Syndesmosebandriss), Ronny Philp (Schulter) und Lukas Ramser (Knieverletzung) auch noch Emir Bas. Der 18-Jährige soll, falls abschließende Tests nach seinem Aufbautraining positiv verlaufen, zunächst bei der A-Jugend Spielpraxis sammeln. 

Rückblick

  1. FC 05: Marco Fritschers Gegenspieler heißt Corona
  2. Amar Suljic bleibt dem FC 05 Schweinfurt treu
  3. Emir Bas bleibt weitere drei Jahre beim FC 05
  4. FC 05 sichert sich Talent Nicolas Pfarr für weiteres Jahr
  5. Coronavirus: FC Memmingen sperrt zu, FC 05 hält noch durch
  6. Corona: FC 05 fehlen 200000 Euro, Kurzarbeit ist ein Thema
  7. Ex-Frankfurter Nico Rinderknecht wechselt zum FC 05 Schweinfurt
  8. FC 05: Kristian Böhnlein kommt vom TSV 1860 München
  9. Coronavirus: FC 05 sagt sein Heimspiel ab
  10. Herber Dämpfer für den FC 05 in Heimstetten
  11. Der FC 05 will mit kleinen Schritten zum Erfolg
  12. Die ganze Hoffnung des FC 05 liegt im März
  13. Kommentar: FC 05 tut gut am Mittelmaß aus Vernunft und Risiko
  14. Türkgücü und FC 05 beantragen Drittliga-Lizenz
  15. Der FC 05 hat ein Problem in der Abwehr
  16. Der FC 05 Schweinfurt testet in Fürth
  17. FC 05 gewinnt und löst Schlicke-Nachfolge intern
  18. FC Schweinfurt 05 trennt sich von Sportleiter Björn Schlicke
  19. Der FC 05 muss sich mit einem 3:3-Unentschieden begnügen
  20. FC 05: Tobias Strobl geht weiter volles Risiko
  21. Kommentar: Längst fällige Großspurigkeit des FC 05
  22. FC-05-Präsident Markus Wolf: "Wir schaffen das noch!"
  23. Wie eine Idee Maximilian Bauer zum FC 05 brachte
  24. Adam Jabiri: Der Architekt und etwas andere Fußballer
  25. Jan Gernlein stellt beim FC 05 nicht nur die Hütchen auf
  26. FC 05: erst Neujahrsempfang, dann ab ins Trainingslager
  27. Kevin Fery zaubert beim 3:0-Sieg des FC 05 Schweinfurt
  28. Dieter Kölbl wird neuer Trainer beim FC 05
  29. FC 05 verpflichtet Maximilian Bauer
  30. FC 05 Schweinfurt mit gutem ersten Test
  31. Björn Schlickes turbulentes Jahr beim FC 05
  32. Ein euphorischer FC 05 glaubt noch an seine Titel-Chance
  33. FC 05 startet ohne Sechs und testet einen Verteidiger
  34. Christian Köppel findet auch im Fußball Nächstenliebe
  35. Sieben Testspiele stehen für den FC 05 auf dem Programm
  36. Florian Pieper schießt den FC 05 ins Glück
  37. FC 05 will das Spaß-Level hochhalten
  38. Türken stören die FC-05-Gala
  39. FC 05: Für Nicolas Pfarr ist schon Weihnachten
  40. Der FC 05 redet wieder zaghaft von Euphorie
  41. FC 05 setzt auch in Burghausen auf Offensive
  42. Adam Jabiri sorgt für Jubel beim FC 05
  43. Der FC 05 will mit alten Tugenden zurück in die Erfolgsspur
  44. Wie Tobias Strobl seine Aufgabe beim FC 05 angeht
  45. Kommentar: FC 05 muss den Spaß am Kicken zurückgewinnen
  46. FC 05: Trainer Timo Wenzel muss gehen, Tobias Strobl kommt
  47. Kommentar: FC 05 braucht mehr als nur Jabiri
  48. FC 05 legt Aufstiegstraum auf Eis
  49. Der FC 05 will im Derby wieder jubeln
  50. Aubstadt gegen FC 05 - ein Derby auf Augenhöhe

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Dominik Großpietsch
  • 1. FC Nürnberg
  • 1. Fußballclub Schweinfurt 1905
  • Adam Jabiri
  • FC 05 Schweinfurt
  • FC Nürnberg II
  • Kevin Fery
  • SV Wacker Burghausen
  • SpVgg Greuther Fürth
  • Willy-Sachs-Stadion
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!