KORBBALL

Schraudenbach will Titel verteidigen

Auch Bergrheinfeld rechnet sich bei der deutschen Korbball-Meisterschaft etwas aus. Was sich beide Vereine in den Jugendklassen vorgenommen haben.
Über ihren Triumph bei der deutschen Korbball-Meisterschaft jubelt die Mannschaft des SV Schraudenbach mit (von links) Theresa Rumpel, Julia Fuchs, Christine Weippert, Carolin Fischer, Anna-Lena Blesch, Sabrina Heuler, Anna-Lena Bunn, Melissa ... Foto: Foto: Wolfgang Müller
Am ersten Mai-Wochenende finden in Porta Westfalica die 51. deutschen Korbball-Meisterschaften statt. Erstmals seit 2014 qualifizierten sich mit dem Titelverteidiger SV Schraudenbach und dem Bundesliga-Süd-Meister TSV Bergrheinfeld wieder zwei Teams aus der Schweinfurter Region. Beide wollen, so sagen es auch ihre Trainer Ludwig Rumpel (SVS) und Kirstin Grote (TSV), „nicht ohne Medaille“ zurück kehren. Das ist angesichts der Ausgangslage auch nicht verwunderlich. Obgleich diese Meisterschaft spannender werden könnte, als es die letzten beiden waren.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen