Fußball: Regionalliga Bayern

FC Schweinfurt 05 trennt sich von Sportleiter Björn Schlicke

Zwei Wochen vor Beginn der Restrunde sorgt der Schweinfurter Regionalligist für einen Paukenschlag. Ob es dabei wirklich nur um die künftige sportliche Ausrichtung ging?
Waren zuletzt offenbar nicht mehr einer Meinung: FC-05-Präsident Markus Wolf (links) und Sportleiter Björn Schlicke.
Waren zuletzt offenbar nicht mehr einer Meinung: FC-05-Präsident Markus Wolf (links) und Sportleiter Björn Schlicke. Foto: foto2press/Frank Scheuring

Im Trainingslager im türkischen Belek hatte nichts auf Differenzen zwischen Präsident Markus Wolf und Sportleiter Björn Schlicke hingedeutet, auch beim letzten Test des FC 05 Schweinfurt am Dienstagabend gegen den ATSV Erlangen (3:3) nicht. Drei Tage später hat sich der Tabellenzweite der Fußball-Regionalliga Bayern von Schlicke getrennt. Dies haben beide Partien am Freitagmittag über eine Pressemitteilung verlautbaren lassen. Die offizielle Begründung: Sie hätten sich "aufgrund unterschiedlicher Sichtweisen die sportliche Ausrichtung betreffend darauf verständigt, die Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung einvernehmlich zu lösen".

Eine Formulierung, die Raum für Spekulationen lässt. Für eine Stellungnahme waren jedoch weder Schlicke, noch Wolf erreichbar. Von Seiten des Vereins war lediglich in Erfahrung zu bringen, dass es keinen schwerwiegenden Vorfall gegeben habe. Und dass es offenbar ein kurzfristig entstandener Konflikt gewesen sein müsse, weil weitere Funktionsträger von der Mitteilung ebenfalls unvermittelt überrascht worden seien.

Saisonziel ist stark gefährdet

Schlicke hatte sein Amt am 1. Januar 2019 angetreten. Zuvor war er bei der SpVgg Greuther Fürth als Teammanager der Regionalliga-U-23 tätig. Der 38-Jährige, der für den Hamburger SV, 1. FC Köln, MSV Duisburg, FSV Frankfurt und Fürth 350 Mal in der 1. und 2. Bundesliga aufgelaufen ist, war für Kaderplanung und sportliche Ausrichtung der Saison 2019/2020 verantwortlich. Das Ziel, als Meister in die Dritte Liga aufzusteigen, ist bei acht Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Türkgücü München und nur zwölf ausstehenden Partien stark gefährdet.

Diese Ausgangslage werteten die beiden Protagonisten unterschiedlich optimistisch. Während Schlicke Zurückhaltung anklingen ließ ("wir planen zweigleisig"), strotzte Wolf jüngst vor Zuversicht ("wir schaffen das"). Vielleicht ging es aber auch um die personelle Ausstattung, die für einen Aufstieg nötig wäre; Wolf hatte eine Erhöhung seiner Sponsor-Leistung zuletzt ausgeschlossen.

Rückblick

  1. Warum auch Fußball-Profis zum Controller greifen
  2. Der FC 05 ist bereit für die Dritte Liga
  3. Stefan Maderer vom FC 05 nach Bayreuth
  4. Der FC 05 als stiller Beobachter der Münchner Gerüchteküche
  5. FC 05 verpflichtet David Grözinger vom VfB
  6. Türkgücü München beendet die Zusammenarbeit mit Trainer Maurer
  7. FC Schweinfurt 05: Drittliga-Aufstieg durch die Hintertür?
  8. Amar Cekic verstärkt die Offensive des FC 05 Schweinfurt
  9. Martin Thomann kehrt zum FC 05 Schweinfurt zurück
  10. FC 05 Schweinfurt verlängert mit Stefan Kleineheismann
  11. FC 05 steht nicht hinter dem BFV-Plan
  12. FC 05 verpflichtet Philipp Maier
  13. Luis Zwick verlängert beim FC 05
  14. FC 05: Marco Fritschers Gegenspieler heißt Corona
  15. Amar Suljic bleibt dem FC 05 Schweinfurt treu
  16. Emir Bas bleibt weitere drei Jahre beim FC 05
  17. FC 05 sichert sich Talent Nicolas Pfarr für weiteres Jahr
  18. Coronavirus: FC Memmingen sperrt zu, FC 05 hält noch durch
  19. Corona: FC 05 fehlen 200000 Euro, Kurzarbeit ist ein Thema
  20. Ex-Frankfurter Nico Rinderknecht wechselt zum FC 05 Schweinfurt
  21. FC 05: Kristian Böhnlein kommt vom TSV 1860 München
  22. Coronavirus: FC 05 sagt sein Heimspiel ab
  23. Herber Dämpfer für den FC 05 in Heimstetten
  24. Der FC 05 will mit kleinen Schritten zum Erfolg
  25. Die ganze Hoffnung des FC 05 liegt im März
  26. Kommentar: FC 05 tut gut am Mittelmaß aus Vernunft und Risiko
  27. Türkgücü und FC 05 beantragen Drittliga-Lizenz
  28. Der FC 05 hat ein Problem in der Abwehr
  29. Der FC 05 Schweinfurt testet in Fürth
  30. FC 05 gewinnt und löst Schlicke-Nachfolge intern
  31. FC Schweinfurt 05 trennt sich von Sportleiter Björn Schlicke
  32. Der FC 05 muss sich mit einem 3:3-Unentschieden begnügen
  33. FC 05: Tobias Strobl geht weiter volles Risiko
  34. Kommentar: Längst fällige Großspurigkeit des FC 05
  35. FC-05-Präsident Markus Wolf: "Wir schaffen das noch!"
  36. Wie eine Idee Maximilian Bauer zum FC 05 brachte
  37. Adam Jabiri: Der Architekt und etwas andere Fußballer
  38. Jan Gernlein stellt beim FC 05 nicht nur die Hütchen auf
  39. FC 05: erst Neujahrsempfang, dann ab ins Trainingslager
  40. Kevin Fery zaubert beim 3:0-Sieg des FC 05 Schweinfurt
  41. Dieter Kölbl wird neuer Trainer beim FC 05
  42. FC 05 verpflichtet Maximilian Bauer
  43. FC 05 Schweinfurt mit gutem ersten Test
  44. Björn Schlickes turbulentes Jahr beim FC 05
  45. Ein euphorischer FC 05 glaubt noch an seine Titel-Chance
  46. FC 05 startet ohne Sechs und testet einen Verteidiger
  47. Christian Köppel findet auch im Fußball Nächstenliebe
  48. Sieben Testspiele stehen für den FC 05 auf dem Programm
  49. Florian Pieper schießt den FC 05 ins Glück
  50. FC 05 will das Spaß-Level hochhalten

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Michael Bauer
  • 1. Fußballclub Schweinfurt 1905
  • 1.FC Köln
  • FC 05 Schweinfurt
  • FSV Frankfurt
  • Hamburger SV
  • MSV Duisburg
  • Markus Wolf
  • SpVgg Greuther Fürth
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!