FUSSBALL

Geldstrafe für Forchheimer Trainer

SpVgg Jahn Forchheim

Christian Springer, Trainer beim Nord-Bayernligisten SpVgg Jahn Forchheim, ist vom Sportgericht Bayern zu einer Geldstrafe von 100 Euro verurteilt worden. Der 47 Jahre alte Chefanweiser hatte sich laut Auffassung des Gerichts unsportlich gegenüber dem eingeteilten Schiedsrichter Simon Marx aus Großwelzheim verhalten und den Referee beleidigt. Zudem soll Springer den Anpfiff zur zweiten Halbzeit verzögert haben – so steht es im Urteil des Sportgerichts. DME

FC Memmingen

Achim Speiser hat überraschend den FC Memmingen mit sofortiger Wirkung verlassen und schließt sich dem Bayernligisten TSV Kottern an. Der 21-jährige Stürmer hatte seine Abmeldung am Montag dem Verein kurz telefonisch mitgeteilt, trainierte bereits am Abend bei den Kemptner Vorstädtern mit. Er unterschreibt beim TSV Kottern einen Amateurvertrag. Damit erhält der FCM keine Ablösesumme. Dessen Verantwortlichen sind über den kurzfristigen Wechsel und die Umstände wenig erfreut. Speiser hätte im Regionalliga-Spiel am Dienstag in Bayreuth im Aufgebot gestanden, zählte zum Regionalliga-Kader und hat in der U21-Mannschaft in dieser Saison bereits vier Punktspiele bestritten. Der Offensivmann spielte neun Jahre in Memmingen und wurde in den verschiedenen Nachwuchsmannschaften ausgebildet. DME

Schlagworte

  • Christian Springer
  • FC Memmingen
  • SpVgg Jahn Forchheim
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!