FUßBALL: LANDESLIGA NORDWEST

Göller rettet Schwemmelsbach einen Punkt

Die DJK kommt über ein 2:2 gegen Coburg nicht hinaus. Die Turner zünden in Lengfeld ein Sechs-Tore-Feuerwerk. Und warum in Euerbach immer mehr Ratlosigkeit herrscht.
Fußball
DJK Schwebenried/Schwemmelsbach – FC Coburg 2:2 (1:0) „Wir hatten uns mehr vorgenommen, am Ende müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein“, gab DJK-Trainer Dominik Schönhöfer zu. „Dazu war der Gegner zu stark.“ In der Tat war die DJK Schwebenried/Schwemmelsbach mit dem 2:2 gegen den FC Coburg gut bedient. „Mehr war heute auch nicht drin“, analysierte Schönhöfer ganz realistisch. An und für sich hatten die Schwebenrieder gehofft, den Gegner mehr dominieren zu können. „In der ersten Halbzeit haben wir das auch sehr ordentlich gemacht“, fand der DJK-Trainer. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen