Fußball: Regionalliga

Hausgemachte Alibis lähmen den FC 05

Die Schweinfurter sind an ihren Zielen gescheitert. Wie die Verantwortlichen die Mannschaft bereits zu einem frühen Zeitpunkt aus der Verpflichtung genommen haben.
Michael Bauer, Redaktion, Main-Post, Mediengruppe Main-Post, Porträtfotos für Jubiläumsausgabe 135 Jahre Foto: Angie Wolf
Misserfolg. Versagen. Man kommt nicht um diese Worte herum, beim Versuch, die Saisonleistung des FC 05 Schweinfurt einzuordnen. Schließlich waren die Resultate in den Vorjahren unter Trainer Gerd Klaus besser: 2017 mit einer Amateurmannschaft zwar Neunter, aber Pokalsieger; 2018 nach Profi-Umstellung Dritter und Pokalsieger. 2019 war die DFB-Pokal-Teilnahme Vorgabe, die Meisterschaft Wunsch. Dafür wurde Aufwand betrieben. Spieler mit Erfahrung, ein Trainer mit Bundesliga-Hintergrund, Erhöhung des Trainingspensums. Funktioniert hat's nicht. Weil der Kader sich als lieblos zusammengestellt erwies. Und ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen