KORBBALL

Kantersiege für Grafenrheinfeld

Korbball

Bezirksliga Frauen Feld

 

TSV Ettleben II – TV Haßfurt 6:5  
TSV Grafenrheinfeld – TSV Lendershausen 9:2  
TSV Ettleben II – TSV Lendershausen 4:8  
TSV Grafenrheinfeld – TV Haßfurt 10:3  
SpVgg Hambach II – TSV Bergrheinfeld II 3:7  
TV Oberndorf – DJK Hirschfeld 2:3  
TV Oberndorf – TSV Bergrheinfeld II 10:7  
SpVgg Hambach II – DJK Hirschfeld 8:7  

 

 

1. (2.) TSV Grafenrheinfeld 6 4 0 2 50 : 33 12  
2. (1.) TV Oberndorf 6 4 0 2 42 : 33 12  
3. (3.) TSV Bergrheinfeld II 6 3 1 2 42 : 38 10  
4. (4.) DJK Hirschfeld 6 3 0 3 43 : 36 9  
5. (5.) TSV Lendershausen 6 2 1 3 30 : 37 7  
6. (6.) SpVgg Hambach II 6 2 1 3 36 : 46 7  
7. (7.) TV Haßfurt 6 1 3 2 34 : 41 6  
8. (8.) TSV Ettleben II 6 2 0 4 34 : 47 6  

 

Haßfurt konnte im Spiel gegen Ettleben II bis zur Halbzeit dank guter Abwehrarbeit einen Zwei-Körbe-Vorsprung herausspielen. In der zweiten Hälfte gelang es Ettleben, die Kontrolle zu übernehmen, was zu einem knappen 6:5-Erfolg führte.

Die erste Spielhälfte (3:1) konnte Lendershausen das Spiel gegen Grafenrheinfeld noch ausgeglichen gestalten, nach dem Wechsel ließ „Rafld“ die Damen aus dem Haßgau kaum mehr zur Entfaltung kommen – der Sieg mit 9:2 war verdient.

Ganz anders präsentierte sich Lendershausen gegen Ettleben II. Zwischenzeitlich stand eine 5:1-Führung zu Buche, durch individuelle Fehler konnte der TSV Ettleben zur Pause auf 3:5 verkürzen. Das brachte Lendershausen aber nicht aus dem Konzept die Partie endete mit einer 4:8-Niederlage aus Ettlebener Sicht.

Gleich zu Beginn des Spieles konnte Grafenrheinfeld gegen Haßfurt schnell in Führung gehen und baute diese bis zur Halbzeit auf 4:2 aus. In der zweiten Hälfte war die Deckung der TV-Damen oft sehr unsortiert, was zu einem souveränen 10:3 führte.

Bergrheinfeld ging gegen Hambach mit dem ersten Angriff 1:0 in Führung, den prompten Ausgleich konterte „Berch“ zur Pause mit einer 3:1-Führung. Dem Hambacher Anschlusstreffer folgte eine Bergrheinfelder Demonstration, die Partie endete mit 7:3 Körben.

Oberndorf gelang es nicht, die Hirschfelder Abwehr entscheidend zu überwinden. Die sich bietenden Chancen wurden meist leichtfertig vergeben. Hirschfeld setzte sich über zwei Konter zu Beginn ab und setzte sich als das willensstärkere Team mit 3:2 durch.

Von Beginn an dominierte Oberndorf das Spiel gegen Bergrheinfeld II und spielte schnell einen Drei-Körbe-Vorsprung heraus. Die Reservistinnen versuchten zwar ihr Möglichstes, konnten den Rückstand aber nie egalisieren und mussten ein 7:10 quittieren.

In einem sehr abwechslungsreichen Spiel lag Hambach mit 1:0 in Front, Hirschfeld drehte die Partie auf ein Pausen-3:2. Über ein 4:2 glich Hambach zum 5:5 aus, ließ sich auch vom erneuten Hirschfelder Führungstreffer aber nicht aus dem Konzept bringen und feierte ein knappes 8:7.

Korbschützen TSV Bergrheinfeld II: Sarah Stacey 2, Lena Frosch 1, Elena Faulhaber 2, Michaela Reinhart 2, Anna Rudloff 6, DJK Hirschfeld: nicht gemeldet, TSV Ettleben II: Kerstin Förster 2, Martina Mühl 2, Luisa Nieser 1, Christine Martin 2, Vanessa Leibold 2, Linda Reuß 1, TV Oberndorf I: Jennifer Gahn 5, Jana Herbert 2, Christine Hempel 1, Lena Schuler 1, Nicole Geyer 1, Janine Nsiah 1, Sarah Rausch 1, SpVgg Hambach II: Monique Schulz 4, Michaela Hillus 3, Christine Wehner 2, Manuela Röder 2, TSV Grafenrheinfeld: Laura Fenn 2, Janina Fenn 5, Nadine Wastl 1, Sandra Wahler 3, Rebecca Kalb 5, Sina Werner 2, Pia Katzenberger 1.

Bezirksliga Nord Jugend 19 Feld

 

TSV Ettleben – SpVgg Untersteinbach 6:6  
TSC Zeuzleben – SSV Gädheim 7:5  
TSV Ettleben – SSV Gädheim 11:4  
TSC Zeuzleben – SpVgg Untersteinbach 5:5  
TSV Schonungen – TSV Nordheim/Main 6:1  
TSV Bergrheinfeld II – DJK Maibach 5:10  
TSV Bergrheinfeld II – TSV Nordheim/Main 6:6  
TSV Schonungen – DJK Maibach 7:3  

 

 

1. (1.) SpVgg Untersteinbach 6 4 2 0 50 : 25 14  
2. (2.) TSC Zeuzleben 6 4 1 1 49 : 39 13  
3. (3.) TSV Ettleben 6 3 1 2 41 : 36 10  
4. (4.) DJK Maibach 6 3 0 3 51 : 43 9  
5. (5.) TSV Bergrheinfeld II 6 2 2 2 35 : 35 8  
6. (6.) TSV Schonungen 6 2 1 3 32 : 34 7  
7. (7.) TSV Nordheim/Main 6 1 1 4 33 : 52 4  
8. (8.) SSV Gädheim 6 1 0 5 27 : 54 3  

 

Ettleben verschlief die ersten Minuten im Spiel gegen die SpVgg Untersteinbach. Diese konnten mehrfach durch gezielte Distanzwürfe punkten. In der zweiten Halbzeit kam Ettleben dann besser ins Spiel und stand konsequenter in der Abwehr, sodass trotz eines zwischenzeitlichen 2:5-Rückstandes am Ende noch ein 6:6-Remis heraussprang.

Der TSC Zeuzleben begann gegen Gädheim stark und führte zur Halbzeit verdient. Nach dem Seitenwechsel baute der TSC seine Führung aus, wobei Gädheim die letzten Minuten stärker wurde und den Rückstand fast aufholte. Über das gesamte Spiel betrachtet geht das Zeuzlebener 7:5 aber in Ordnung.

Das Spiel zwischen Ettleben und Gädheim war vor allem in der ersten Halbzeit von vielen Fehlwürfen auf Seiten der Ettlebener geprägt. Gädheim konnte nur vereinzelt Würfe verwandeln. Ettleben zeigte nach der Pause ein gutes Konterspiel und konnte das Spiel letztendlich klar mit 11:4 für sich entscheiden.

In der ersten Halbzeit erspielte sich Untersteinbach durch konzentriertes Kreisspiel eine 5:2-Führung. In der zweiten Hälfte erhöhte Zeuzleben den Druck, Untersteinbach wirkte ideenlos und hatte der zweiten Ettlebener Aufholjagd des Tages nichts entgegen zu setzen, beim Stand von 5:5 wurde abgepfiffen.

Nordheim schaffte es gegen Schonungen nicht, das eigene Spiel aufzuziehen und eigene Stärken auszuspielen, das 1:6 war daher nicht zu vermeiden.

Durch konzentriertes Spiel lag Maibach gegen Bergrheinfeld II schnell mit 5:0 in Führung. Obwohl die Konzentration in der zweiten Halbzeit nachließ, gelang am Ende ein deutlicher 5:10-Sieg.

Nordheim verteidigte gegen Bergrheinfeld II in Manndeckung konsequent und konnte gute Trefferchancen weitgehend verhindern, schaffte es aber nicht, gegen die springende Korbhüterin Treffer zu setzen. Durch eine starke kämpferische Leistung in der Endphase gelang Nordheim verdient durch einen Konter der 6:6-Ausgleich kurz vor Ende des Spiels.

Schonungen ging gegen Maibach schnell mit drei Körben in Führung. Durch eine gute Korbhüterinnenleistung auf Seiten von Schonungen war der 7:3-Sieg nie gefährdet.

Korbschützen TSV Ettleben I: Paula Ehrhardt 6, Fiona Braun 3, Lena Günther 3, Elise Lutz 2, Lea Schulz 2, Esther Mündlein 1, SpVgg Untersteinbach: Nina Rüttinger 4, Elena Rüttinger 3, Nina Hümmer 2, Isabell Hegler 1, TSC Zeuzleben: Laura Drescher, 6, Laura Preinesberger, 2, Katrin Fredrich, 2, Stefanie Neeb, 1, Antonia Reuß, 1, SSV Gädheim: Herbst Sophia 5; Kamm Sina 1; Friedrich Lena 1; Eußner Jessica 2, TSV Schonungen: nicht gemeldet, TSV Bergrheinfeld II: nicht gemeldet, DJK Maibach: Hannah Hofmann 4, Lara Markert 7, Simone Vay, 1, Isabelle Faulstich 1.

Bezirksliga Nord Jugend 15 Feld

 

TV Gerolzhofen – SpVgg Untersteinbach 5:3  
TSV Grafenrheinfeld – TSV Lendershausen 5:0  
TV Gerolzhofen – TSV Lendershausen 8:2  
TSV Grafenrheinfeld – SpVgg Untersteinbach 4:8  
TV Königsberg – SV Löffelsterz 1:8  
TSV Heidenfeld – DJK Maibach 9:4  
TSV Heidenfeld – SV Löffelsterz 5:5  
TV Königsberg – DJK Maibach 4:8  

 

 

1. (1.) TV Gerolzhofen 6 5 1 0 29 : 12 16  
2. (2.) SpVgg Untersteinbach 6 5 0 1 40 : 24 15  
3. (3.) TSV Grafenrheinfeld 6 4 1 1 35 : 19 13  
4. (4.) TSV Heidenfeld 6 3 1 2 37 : 26 10  
5. (5.) SV Löffelsterz 6 3 1 2 32 : 24 10  
6. (6.) DJK Maibach 6 2 0 4 26 : 35 6  
7. (7.) TV Königsberg 6 0 0 6 17 : 46 0  
8. (8.) TSV Lendershausen 6 0 0 6 9 : 39 0  

 

Untersteinbach war in der ersten Halbzeit gegen Gerolzhofen auf dem Platz kaum anwesend, so war der Pausenstand von 2:5 auch verdient. In der zweiten Hälfte konnte gleich ein Sechsmeter von Untersteinbach verwandelt werden und Hoffnung keimte auf, die sich jedoch nicht erfüllte: Geo siegte mit 5:3.

Weder Grafenrheinfeld noch Lendershausen konnten in der ersten Halbzeit ihre Korbwürfe sicher verwandeln. Dennoch gelang es Grafenrheinfeld mit zwei Körben in Führung zu gehen. In der zweiten Hälfte wurde die Wurfausbeute auf Grafenrheinfelder Seite besser und es sprang ein klarer 5:0-Sieg heraus.

Untersteinbach lag gegen Grafenrheinfeld schnell mit 0:2 zurück. Doch dann gelangen ein Distanzwurf und drei aus dem Spiel erzielte Körbe zur 4:2 Halbzeitführung. Nach der Pause konnte Grafenrheinfeld auf 4:3 verkürzen, doch Untersteinbach ließ sich nicht beeindrucken und fuhr ein 8:4 ein.

Löffelsterz dominierte das Spiel von Anfang an und ließ Königsberg wenig Chancen, das 8:1 spricht eine deutliche Sprache. Die junge Königsberger Truppe kämpfte gut, war aber zu unkonzentriert im Abschluss.

Heidenfeld erspielte sich durch einen guten Lauf und Passspiel viele Wurfmöglichkeiten gegen Maibach. Maibach hingegen spielte im Angriff zu umständlich, trotzdem wurden beim 3:3 die Seiten gewechselt. In Halbzeit zwei hatten dann beide Mannschaften Möglichkeiten das Spiel für sich zu entscheiden, letztlich aber blieb es bei einem gerechten Remis.

Dank einer treffsicheren Lara Hanneke konnte Maibach gegen die junge Königsberger Mannschaft, die zwischenzeitlich sogar zum 3:3 ausgleichen konnte, einen am Ende verdienten 8:4 Sieg erringen.

Korbschützen SV Löffelsterz: Emma Memmel 7, Marie Lauth 4, Lilly Memmel 2, DJK Maibach: Lara Hanneke 11, Anita Weigand 1, SpVgg Untersteinbach: Alina Schug 7, Nele Wirth 2, Paula Hader 1, Jessica Zipfel 1, TSV Grafenrheinfeld: Julia Malkmus 3, Pauline Steger 2, Lisa Berlenz 1, Alicia Kaffer 1, Amelie Christ 1, Leni Tomitza 1, TV Gerolzhofen: Marie Zimmerer 7, Latasha Releford 4, Alina Birk 1, Celina Stöcklein 1, TSV Heidenfeld: Anne Hümmer 4, Nele Endres 6, Celina Rothkamm 4.

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Ettleben
  • Bergrheinfeld
  • Grafenrheinfeld
  • Schonungen
  • Bezirksligen
  • Korbball
  • TSV Schonungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!