FUSSBALL: LANDESLIGA

Die DJK Schwebenried/Schwemmelsbach will siegen

Fußball

Landesliga Nordwest

DJK Schwebenried/Schwemmelsbach – TSV Unterpleichfeld (Samstag, 14 Uhr)

„Ein Sieg täte uns schon sehr gut“, sagt Dominik Schönhöfer. Was nicht heißt, dass der Trainer der DJK Schwebenried/Schwemmelsbach (14. Platz/20 Punkte) automatisch von einem Heimerfolg gegen den TSV Unterpleichfeld (8./27) ausgeht.

Vor allem, weil Partien gegen den TSV auch immer Derby-Charakter hätten. „Gegen uns hauen sie immer alles rein. Das Hinspiel haben sie ja verdient gewonnen.“ Trotzdem sieht Schönhöfer seine Jungs nicht chancenlos. Die DJK sei wieder auf dem richtigen Weg. „Geesdorf war der Tiefpunkt, das war aber ein wichtiger Lernprozess. Seitdem sind wir zurück in der Spur.“

Allerdings wird es Veränderungen im Kader geben müssen: Luca Reck (Zerrung) und Jonas Wehner (Bänder) fallen wohl aus. „Wir haben 14 Mann, alle sind geeignet, um von Anfang an zu spielen“, will Schönhöfer nicht klagen. So dürfte Andreas Jazev in der Innenverteidigung beginnen, möglicherweise steht auch Yannick Deibl in der Startelf.

FC Coburg – FT Schweinfurt (Samstag, 14 Uhr)

„Sie haben uns auf eigenem Platz 3:0 geschlagen. Warnen muss ich da nicht.“ Die Gefahr, dass die FT Schweinfurt (5./30) Schlusslicht FC Coburg (18./13) unterschätzt, sieht FTS-Coach Adrian Gahn also nicht. Warum es beim FC Coburg nicht läuft, kann Gahn selbst nicht ganz verstehen: „Sie haben viele Spieler, die gute Landesliga-Qualität besitzen.“

Zuletzt fand der FC den Schlüssel zum Erfolg aber nicht mehr, seit neun Spielen wartet Coburg auf einen Sieg. Zu Hause konnten die Oberfranken gerade mal vier Pünktchen einfahren. „Wir sind ja auswärts nicht die Schlechtesten“, sagt Gahn in der Hoffnung, dass es etwas Zählbares zu holen gibt. Schließlich stellt die FTS mit 17 Punkten die zweitbeste Auswärtsmannschaft der Liga. „Nach der Niederlage gegen Memmelsdorf wollen wir unbedingt wieder punkten“, sagt der Coach. Allerdings muss dies ohne Alp Yigit (privat verhindert) und Hannes Zeißner (Leistenzerrung) geschehen. Zusätzliche Motivation ist, dass Kapitän Yannick Saal und Nico Siegmund nach ihren schwerem Verletzungen erstmals wieder mit der Mannschaft trainieren konnten.

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Schwebenried
  • Schwemmelsbach
  • Volker Hensel
  • Bänder
  • Dominik Schönhöfer
  • Gefahren
  • Kapitäne
  • Landesliga Nordwest
  • Landesligen
  • Niederlagen und Schlappen
  • Oberfranken
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!