LEICHTATHLETIK

Ein Lauf, bei dem es schmutzig wird

Sportskanone Carolin Sapper vom TV Jahn Schweinfurt. Foto: Steffen Krapf

Im Verdacht Schönwetterläufer zu sein, stehen Crossläufer definitiv nicht. Hier wird?s schmutzig! Als Querfeldeinlaufen oder Geländelauf wird Crosslauf gemeinhin definiert. Im Wettkampf trifft es letztere Bezeichnung selbstverständlich exakter. Vergangenes Wochenende war der TV Jahn Schweinfurt wieder einmal Ausrichter der unterfränkischen Meisterschaft im Crosslauf.

„Vor ein paar Jahren hat sich mal ein Läufer beschwert, die Strecke sei nicht anstrengend genug. Danach haben wir sie geändert“, sagt Bruno Müller, Leichtathletik-Abteilungsleiter beim TV Jahn, trocken und mit einem vielsagendem Grinsen und fügt noch an: „Eigentlich habe ich mir Schnee gewünscht, aber wir haben immer gutes Wetter. Petrus war ein Jahnler.“

250 Teilnehmer

Geschont wird beim Crosslauf nämlich niemand – das ist nicht vorgesehen. Die Strecke, die teils durch den Tierpark führte, war – so wie es sein soll – uneben und durchaus mal unangenehm. Aber wer sich Anfang Februar bei einem Crosslauf-Wettbewerb anmeldet, bewegt sich ohnehin weit weg von der Vorstellung, ein Training auf dem Laufband im gutbeheizten Fitnessstudio für die beste Trainingsoption zu halten.

250 Läufer in diversen Altersklassen – der Jüngste im Teilnehmerfeld war der fünfjährige Anton Pickert von der DJK Schweinfurt – sorgten von 12 bis 16.30 Uhr dafür, dass es im Tierpark an den Drei Eichen ungewohnt flott zuging. Gerade für die vielen auswärtigen Sportler, war auch das Ambiente ein besonderes. Bruno Müller – als Alteingesessener – sah das, wie so manches an diesem Mittag, allerdings ganz nüchtern: „Ach der Tierpark, der ist eben da. Lasse der Elchbulle hat sich bis jetzt noch nicht blicken lassen“.

Start in verschiedenen Läufen

Aber auch ohne Großwild am Wegrand, war durch das stimmungsvolle Publikum für eine tolle Unterstützung der Läufer gesorgt, auch wenn alles ein paar Nummern kleiner war, im Vergleich zu den in den letzten Jahren stetig wachsenden Laufveranstaltungen in den Innenstädten ab dem späten Frühjahr und im Sommer. Das Engagement und der Enthusiasmus der Aktiven war dafür immens. „Wir haben hier welche dabei, die heute an zwei oder drei Läufen teilnehmen“, sagt Müller und rechnet kurz nach: “Da laufen dann manche insgesamt einen Halbmarathon.“

Die Einzelrennen bei der Unterfränkischen gingen im Erwachsenenbereich über 5 400 Meter und 8 100 Meter. Gelaufen wurde da die „große Runde“, die 900 Meter betrug, angefangen im Tierpark, durch den angrenzenden Wald und retour.

Multitalent

Viermal durfte die Lokalmatadorin Carolin Sapper die Runde durchs schwere Geläuf zurücklegen. Die Sportlerin des TV Jahn landete am Ende im Mittelfeld des Laufs der weiblichen U 20. „Ich bin zufrieden mit dem Rennen“, sagt sie hinterher. Die 18-Jährige ist eine sportliches Universaltalent. Im Berglaufen, einer Lauf-Disziplin, in der wie der Name es verrät, es ausschließlich bergauf geht, gewann sie die bayerische Meisterschaft. Im Speerwerfen, Kugelstoßen und Diskuswerfen konnte sie außerdem – ebenfalls beim TV Jahn – schon einige Erfolge verbuchen.

„Ich kann mich eben nicht entscheiden, welchen Sport ich machen soll“, sagt sie und lacht, als sie verrät, dass sie auch noch in Eltmann als Volleyballspielerin aktiv ist. Was sie genau am Crosslauf fasziniert, kann sie noch nicht einmal richtig erklären. Sie macht es einfach. Und vermutlich charakterisiert das den Wettkampf sogar am treffendsten. Hier machen die Läufer kein großes Aufsehen, die Bekleidungen der Sportler kommen weniger extravagant her – es wird ja ohnehin alles schmutzig beim Crosslauf.

Dafür sah es am Samstagnachmittag nach verdammt viel Spaß bei den Protagonisten aus. Da hätte sich eigentlich auch mal Lasse blicken lassen können.

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Steffen Krapf
  • Deutsche Jugendkraft Schweinfurt
  • Fitness-Studios
  • Halbmarathons
  • Laufbänder
  • Laufveranstaltungen
  • Rennen
  • Sportlerinnen
  • Volleyballerinnen
  • Wetter
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!