EISHOCKEY:

Leos Zajic übernimmt beim ERV an der Bande

Ein neuer Mann und viele fitte Spieler: Das Team des ERV Schweinfurt will die Niederlage gegen Pfaffenhofen vergessen machen - die Vorzeichen sind jedenfalls positiv.
Erhält nun auch von seinem Vater Anweisungen: ERV-Angreifer Marc Zajic (blau), hier im Zweikampf mit dem Passauer Daniel Schander. Foto: Foto: Wetterich
Eishockey Verzahnungsrunde B ERV Schweinfurt – VfE Ulm/Neu-Ulm (Freitag, 20 Uhr, Icedome) EV Pegnitz – ERV Schweinfurt (Sonntag, 17.30 Uhr, Eisstadion) Nach der Niederlage gegen Pfaffenhofen am vergangenen Wochenende belegen die Schweinfurter Mighty Dogs zwar weiterhin Platz drei der Tabelle, der für eine Bayernliga-Startberechtigung in der kommenden Saison reichen würde. Trotzdem muss der ERV seinen Blick aber nach hinten richten. Zumal nun die Duelle mit Ulm und Pegnitz, den beiden ärgsten Verfolgern der Schweinfurter, auf dem Spielplan stehen. Am Freitagabend sind zunächst die Ulmer ...