LEICHTATHLETIK

Alma Goller belohnt sich mit Silber

"Wahnsinn, war das steil", sagte Alma Goller, als sie im Ziel angekommen war. Wie sie bei der Berglaufmeisterschaft zu Silber kam, steht hier.
Glücklich: Alma Goller beim Zieleinlauf. Foto: Foto: M. Gößmann-Schmitt
„Wahnsinn, war das steil!“ Alma Goller war gerade an der Bergstation der Tegelberg-Seilbahn auf 1720 Metern über dem Meeresspiegel angekommen. Freudig strahlte sie, während sie erklärte, welch schwierige Passagen auf die Teilnehmer des Tegelberglaufes warteten, in den die bayerische Meisterschaftswertung integriert war. Auf der etwa neun Kilometer langen Strecke mussten insgesamt gut 900 Höhenmeter bewältigt werden, darunter Skipisten mit äußerst starken Neigungen, die teilweise nur im Wanderschritt erklommen werden konnten. Für die 19-Jährige ist das normalerweise kein Problem – vor zwei ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen