FUSSBALL: BEZIRKSLIGA

Weshalb der TSV Bergrheinfeld auf einen Rückkehrer hofft

Die Saison fing für den TSV Bergrheinfeld mit dem 3:1 gegen den TSV Forst gut an. Warum ist der Klub nun im unteren Tabellendrittel zu finden?
TSV Bergrheinfeld
War früher Spieler: TSV-Abteilungsleiter Ralf Friedrich (rechts), der hier im Bergrheinfelder Trikot den Sennfelder Christian Gschwender stören will. Foto: Foto: Marion Wetterich
Mit dem TSV Forst, dem SV-DJK Oberschwarzach/Wiebelsberg und der DJK Dampfach hatte der TSV Bergrheinfeld ein hartes Auftaktprogramm zu absolvieren. Die Saison fing mit dem 3:1 gegen den TSV Forst gut an, die letzten beiden Partien gingen jedoch in die Binsen. So finden sich die Bergrheinfelder vor dem Spiel gegen Aufsteiger FC Westheim (13. Platz/3 Punkte) als Zwölfter – mit ebenfalls drei Zählern – im unteren Tabellendrittel wieder und stehen schon früh in der Saison unter Druck. In Panik verfallen die Verantwortlichen beim TSV ob des momentanen Tabellenplatzes allerdings nicht – nach ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen