Ringen:

RSV in Anger chancenlos

Ringen (DOG)

Oberliga Bayern

AC Penzberg – SC Oberölsbach 17:20  
SpVgg Freising – SV Untergriesbach 11:27  
SC Anger – RSV Schonungen 33:4  

1. (1.) SC Anger 13 12   1 362 : 122 24 : 2  
2. (2.) ASC Bindlach 13 11   2 358 : 132 22 : 4  
3. (3.) SV Untergriesbach 13 11   2 333 : 157 22 : 4  
4. (5.) SC Oberölsbach 13 5   8 220 : 269 10 : 16  
5. (4.) SpVgg Freising 13 5   8 198 : 291 10 : 16  
6. (6.) RSV Schonungen 13 4   9 194 : 294 8 : 18  
7. (7.) AC Penzberg 13 3   10 173 : 316 6 : 20  
8. (8.) Hallbergmoos II 13 1   12 122 : 379 2 : 24  

SC Anger – RSV Schonungen 33:4 (15:3)

Die gute Nachricht vorneweg: Schonungen hat den Klassenerhalt sicher, da Penzberg gegen Oberölsbach verlor. Ansonsten sah es für die Schonunger Mattenfüchse nicht gut aus. Das Team von Trainer Thomas Rösner war ersatzgeschwächt: Tobias Hofmann (eingeklemmter Nerv), Rudolf Schwanke (Bluterguss im Knie), Johann Klein (geplatzter Schleimbeutel) und Dimitri Andronov (Bänderprobleme) fehlten. Zudem war Machs Gelaschanov aus privaten Gründen verhindert, was die schwere Aufgabe gegen den Ersten nicht leichter werden ließ.

Trotz der schlechten Voraussetzungen gaben die RSVler alles, mehr als Ergebniskosmetik gab es aber nicht. Lichtblick war das 3:0 von Gamsat Klein (-66 kg), der trotz eines Meniskusrisses gegen Michael Steinbrecher auf die Matte ging und den einzigen RSV-Sieg einfuhr. Fast hätte Adrian Michel in der Klasse bis 84 Kilogramm den zweiten Sieg erkämpft. Doch nachdem er die erste Runde für sich entschieden hatte, ließ seine Kondition nach. Infolge dessen wurde Manfred Ortner stärker und fuhr am Ende einen 3:1-Punktsieg ein. Da Andrej Bekk in der zweiten Mannschaft gebraucht wurde und der RSV die Klasse unbesetzt ließ, ging der die 55-kg-Klasse mit 4:0 an Matthias Eckart. Markus Schäfer, dem in der 120-kg-Gewichtsklasse mit Christian Pribil ein harter Brocken gegenüberstand, wehrte sich tapfer, verlor aber 0:3. Auch Tobias Doile (-60 kg) hatte gegen Robert Molnar nichts auszurichten: Der Ungar ließ den Schonunger nicht zur Entfaltung kommen, siegte ungefährdet 4:0. Dasselbe Schicksal ereilte Florian Hümpfer (-96 kg) gegen noch unbesiegten Bernhard Mayr. Nach der Pause kämpfte Stefan Pfister (-84 kg) gegen Josef Hinterreiter. Aufgrund von Trainingsrückstand und einer Grippe ging Pfister schnell die Luft aus, sodass Hinterreiter technisch überlegen 4:0 gewann. Niko Wendel (-66 kg) kam auf Schonunger Seite zum ersten Oberliga-Einsatz. Trotz der 0:4-Niederlage gegen Christian Kropf lobte ihn sein Trainer: „Er hat sich in den Dienst der Mannschaft gestellt und Einsatz gezeigt.“ Doch nicht nur er zahlte Lehrgeld, auch Andreas Hümpfer musste sich in der 74-kg-Klasse mit 0:4 Attila Drechsler geschlagen geben. Danil Kvasnin in der 74-kg-Klasse zeigte einen guten Kampf und verlangte Markus Fürmann alles ab, der aber mit 3:0 die Oberhand behielt.

Schlagworte

  • Michael Steinbrecher
  • Thomas Rösner
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!