FUSSBALL: KREISKLASSE 2

Warum der TSV Grettstadt nicht mehr in die Relegation will

Die Verantwortlichen des Kreisklassisten wollen unbedingt in die Kreisliga - als Meister. "Relegation" ist nämlich ein Unwort beim TSV. Wie kommt's?
Heckt schon mal die Taktik für das anstehende Derby aus: Grettstadts Trainer Stefan Panhans. Foto: Foto: Bastian Reusch
Manch einem Zuschauer mag es wie ein Déja-vu vorkommen, was da momentan in der Kreisklasse Schweinfurt 2 passiert. Wieder gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Meisterschaft und erneut ist der TSV Grettstadt als Zweiter (44 Punkte) mittendrin. In der vergangenen Saison wurde die Mannschaft von Trainer Stefan Panhans noch am letzten Spieltag von der DJK Stadelschwarzach abgefangen. In der anschließenden Relegation verlor der TSV unglücklich gegen die DJK Schweinfurt mit 0:2 nach Verlängerung. In dieser Saison gibt es andere Vorzeichen. Die Mannschaft hat sich weiterentwickelt und auch ansonsten läuft ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen