FUßBALL: DFB-POKAL

Graue Maus als stolzer Ligazwerg

Sie hätte nicht grauer sein können, die Profi-Maus, die der FC 05 Schweinfurt für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals aus dem Lostopf gezogen hat: SV Sandhausen.
Fussball, 2. Bundesliga, SV Sandhausen - Eintracht Braunschweig
Spärliche Kulisse: Nach Sandhausen verirren sich in der zweiten Liga im Schnitt die wenigsten Zuschauer. Trotzdem kann man im 15000-Einwohner-Städtchen mit seiner Rolle als „Ligazwerg“ offensichtlich gut leben. Foto: Foto: Markus Römer/Foto2press
Sie hätte nicht grauer sein können, die Profi-Maus, die der FC 05 Schweinfurt für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals aus dem Lostopf gezogen hat: SV Sandhausen – der Inbegriff des Dorfvereins auf der Zweitliga-Landkarte gastiert am Sonntag (15.30 Uhr) im Willy-Sachs-Stadion. So charmant sich der Klub aus dem 15000-Einwohner-Städtchen auch zu einer Marke in Liga zwei gemausert hat, so wenig attraktiv ist er doch für Laufkundschaft und Eventpublikum. Mehr als 5000 Zuschauer dürften es kaum werden beim größten Spiel der Schweinfurter seit dem letzten Pokalauftritt vor 15 Jahren gegen Union Berlin. Im ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen