Fußball, Landesliga Nordwest:

FC Augsfeld gönnt Oberhaid den zweiten Saisonsieg

Fussball (rn)

Landesliga Nordwest FC Oberhaid – FC Augsfeld 1:0 (0:0)

Der FC Augsfeld ist der Abstiegszone wieder ein Stück näher gekommen. Nicht nur für Dieter Schlereth war das einigermaßen peinliche 0:1 beim trotz des zweiten Saisonsiegs immer noch weit abgeschlagenen Tabellenschlusslicht „sehr schmerzlich. Wenn man die Klasse halten will, dann sollte man hier gewinnen“. Zwar hatten die Gäste im Duell der beiden Bezirksliga-Aufsteiger mehr Spielanteile, Torchancen gab es jedoch zu wenige. Sechs Minuten vor dem Halbzeitpfiff die bittere Pille für den FCA: Oberhaids Angreifer Marc Fischer brachte den Ball aus zehn Metern unhaltbar für Sebastian Schmidt zum 1:0 unter (39.). In der zweiten Hälfte gelang es seinen Vorderleuten nicht mehr, die Auswärtsniederlage abzuwenden. „Wir haben gegen eine Mannschaft gespielt, die nichts zu verlieren hat, hinten drin stand und auf Konter gewartet hat“, sagte Schlereth. „Scheinbar ist momentan einfach nicht mehr drin. Das muss man klipp und klar einmal sagen.“ Die Umstellungen aufgrund beruflicher oder krankheitsbedingter Ausfälle hatten seiner Meinung nach nichts mit dem Ausgang der Begegnung zu tun.

FC Augsfeld: Schmidt – Lugert, Geßendorfer, Klemm, T. Schlereth, Vogel (75. P. Hertel), D. Schlereth, Loeper, M. Hertel, Rippstein, Derra (55. Brünner).

Schiedsrichter: Dinger (Bischofsgrün). Zuschauer: 130. Tor: 1:0 Marc Fischer (39.).

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schmerzliche Ereignisse
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!