KORBBALL

Oberndorf setzt sich an die Spitze

Korbball

Landesliga Nord Frauen Halle

 

SpVgg Hambach – DJK Hirschfeld 7:5  
TV Oberndorf – SG Sennfeld 12:3  
DJK Hirschfeld – TV Haßfurt 6:8  
SG Sennfeld – TSV Heidenfeld 4:14  
SpVgg Hambach – TV Oberndorf 1:5  
TV Haßfurt – TSV Heidenfeld 5:4  

 

 

1. (1.) TV Oberndorf 2 2 0 0 17 : 4 6  
2. (1.) TV Haßfurt 2 2 0 0 13 : 10 6  
3. (1.) TSV Heidenfeld 2 1 0 1 18 : 9 3  
4. (1.) SpVgg Hambach 2 1 0 1 8 : 10 3  
5. (1.) DJK Schweinfurt 0 0 0 0 0 : 0 0  
5. (1.) TG Schweinfurt 1848 0 0 0 0 0 : 0 0  
5. (1.) TSV Bergrheinfeld II 0 0 0 0 0 : 0 0  
8. (1.) DJK Hirschfeld 2 0 0 2 11 : 15 0  
9. (1.) SG Sennfeld 2 0 0 2 7 : 26 0  

 

Körbe, Hambach: Sabrina Eck 3, Sabine Zehner 2, Alina Pfaff 1, Isabell Rink 1, Sarah Wildanger 1. Hirschfeld: Nadine Meining 5, Leonie Kubla 2, Theresa Wächter 1, Christina Schmitt 1, Stefani Gehring 1, Luca Friedrich 1. Oberndorf: Jennifer Gahn 7, Jessica Schaar 3, Christine Hempel 2, Janine Nsiah 2, Sarah Rausch 2, Susanne Wilhelm 1. Sennfeld: Katharina Ditterich 3, Amelie Grabarac 2, Tina Schmuck 1, Janna Eilts 1. Heidenfeld: Carina Weller 7, Marcella Weth 4, Johanna Gailing 4, Franziska Pfeuffer 1, Sarah Wirtz 1, Jule Wolf 1.

SpVgg Hambach – DJK Hirschfeld 7:5 (3:2). Hambach brauchte eine Weile, um in Tritt zu kommen. Unkonzentriertheiten führten zu zwei schnellen Gegentreffern. Doch dann steigerte sich die Mannschaft und drehte das Spiel noch vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel baute der Bundesliga-Absteiger seine Führung aus. Die DJK Hirschfeld steckte dennoch nicht auf, kam ihrerseits zu guten Chancen und Korberfolgen. Die Antwort der Hambacherinnen folgte jedoch jedes Mal prompt.

TV Oberndorf – SG Sennfeld 12:3 (6:0). Der TV Oberndorf startete konzentriert und erspielte sich sowohl am Kreis als auch über Konter gute Chancen. Die ersatzgeschwächte SG Sennfeld fand gegen die sicher stehende Abwehr um Korbhüterin Christine Hempel keine Mittel.

DJK Hirschfeld – TV Haßfurt 6:8 (3:4). Wie im ersten Spiel war Hirschfeld zu Beginn hellwach und erspielte sich eine 2:0-Führung. Doch auch diesmal war diese nicht von Dauer. Mit sehr guten Weitwürfen ging Haßfurt noch vor der Pause in Führung. Auch in die zweite Halbzeit erwischte die DJK den besseren Start, doch Haßfurt schlug zurück und siegte. SG Sennfeld – TSV Heidenfeld 4:14 (2:7). Mit seinem neuen Trainer Ben Stacey feierte der TSV Heidenfeld einen gelungenen Saisonauftakt: Schnell lag die Mannschaft mit 5:0 in Führung, erst dann gelang Sennfeld der erste Korb. Doch davon ließ sich der TSV nicht im Geringsten beeindrucken; spielte weiter konzentriert und gewann verdient. SpVgg Hambach – TV Oberndorf 1:5 (1:1). Im Duell der Bundesliga-Absteiger ging Hambach in Führung. Oberndorf tat sich gegen die stabile Hambacher Abwehr schwer, sein gewohntes Kreisspiel aufzuziehen. Erst ein präziser Distanzwurf von Jennifer Gahn brachte den TVO in die Erfolgsspur. Die Mannschaft spielte nun sehr konzentriert und nutzte besonders in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit leichtsinnige Ballverluste der Hambacherinnen konsequent aus. Auf der anderen Seite standen den Hambacher Offensivbemühungen das Wurfpech und die bestens aufgelegte Korbfrau Christine Hempel im Weg. TV Haßfurt – TSV Heidenfeld 5:4 (2:2). In dieser spannenden Partie auf hohem Niveau konnte sich zunächst keine Mannschaft absetzen. Die Vorentscheidung fiel schließlich Mitte der zweiten Halbzeit, als Haßfurt drei Treffer in Folge erzielte und sich in der Abwehr auf seine starke Korbfrau verlassen konnte.

Jugend 19 Landesliga Nord Halle

 

TSV Bergrheinfeld – SpVgg Untersteinbach 7:3  
SpVgg Hambach – TSV Ettleben 11:3  
SpVgg Untersteinbach – SV Schraudenbach 7:11  
TSV Ettleben – SV Löffelsterz 7:4  
TSV Bergrheinfeld – SpVgg Hambach 6:5  
SV Schraudenbach – SV Löffelsterz 1:8  

 

 

1. (1.) TSV Bergrheinfeld 2 2 0 0 13 : 8 6  
2. (1.) SpVgg Hambach 2 1 0 1 16 : 9 3  
3. (1.) SV Löffelsterz 2 1 0 1 12 : 8 3  
4. (1.) SV Schraudenbach 2 1 0 1 12 : 15 3  
5. (1.) TSV Ettleben 2 1 0 1 10 : 15 3  
6. (1.) TSV Heidenfeld 0 0 0 0 0 : 0 0  
6. (1.) TSV Nordheim/Main 0 0 0 0 0 : 0 0  
6. (1.) TSV Schonungen 0 0 0 0 0 : 0 0  
9. (1.) SpVgg Untersteinbach 2 0 0 2 10 : 18 0  

 

Körbe, Bergrheinfeld: Emely Göbel 5, Bianca Hetterich 3, Emely Neuhauser 2, Sophie Triebel 2, Janina Rebhan 1. Ettleben: Antonia Sauer 4, Nele Schmelzing 2, Veronika Reith 2, Sophia Janiella 1, Hannah Krispin 1. Schraudenbach: Chantal Brietzke 6, Nele Fischer 4, Maike Rumpel 1, Kristin Kömm 1. Löffelsterz: Sarah Stacey 4, Emelie Korn 2, Marie Lauth 2, Hannah Memmel 2, Mia Rabold 1, Christina Stumpf 1. Hambach: nicht gemeldet.

TSV Bergrheinfeld – SpVgg Untersteinbach 7:3 (2:0). Neun Minuten lang blieb die Partie korblos. Bergrheinfeld setzte auf Konter, doch in der kleinen Schonunger Halle fanden viele Pässe keinen Abnehmer. Erst die Umstellung auf ein ruhigeres Spiel brachte dem TSV erste vielversprechende Abschlussmöglichkeiten und wurde am Ende der Favoritenrolle gerecht. SpVgg Hambach – TSV Ettleben 11:3 (6:2). Hambach startete gut und ging durch einen Konter in Führung. Die Spielvereinigung baute ihre Führung sukzessive aus, Ettleben versuchte über Distanzwürfe dagegen zu halten, was aber nicht wirklich gelang.

SpVgg Untersteinbach – SV Schraudenbach 7:11 (2:7). Untersteinbach ging in der ersten Minute in Führung. Doch dann lief nicht mehr viel zusammen. In der Abwehr klafften nun große Lücken, die Schraudenbach konsequent nutzte. Bereits zur Pause lag der SVS komfortabel in Führung, dann kam die SpVgg nochmal heran.

TSV Ettleben – SV Löffelsterz 7:4 (3:2). Ettleben setzte sich durch gutes Kreisspiel mit 3:0 ab. Zwar verkürzte Löffelsterz zur Pause auf 2:3, agierte aber insgesamt recht verkrampft und mit wenig Selbstvertrauen. So setzte es ein 4:7.

TSV Bergrheinfeld – SpVgg Hambach 6:5 (2:3). In einer von Beginn bis zum Ende äußerst spannenden Partie, die eigentlich keinen Sieger verdient hatte, nahm der TSV am Ende drei Punkte mit nach Hause. Beide Abwehrreihen standen kompakt, so dass viel Spielwitz notwendig war um zu guten Wurfchancen zu kommen. SV Schraudenbach – SV Löffelsterz 1:8 (0:5). Der SV Löffelsterz trat nach der Niederlage im ersten Spiel wie verwandelt auf: Wendig und flink in Angriff und Abwehr ließ er Schraudenbach von Beginn an keine Chance. Die Führung wurde kontinuierlich ausgebaut. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel deutlich langsamer, an den klaren Kräfteverhältnissen änderte sich jedoch nichts. (sten)

Jugend 15 Landesliga Nord Halle

 

SV Schraudenbach – TSV Bergrheinfeld 1:13  
TSV Heidenfeld – TSV Schonungen 7:1  
SV Schraudenbach – SpVgg Hambach 1:12  
TSV Bergrheinfeld – TSV Heidenfeld 5:6  
TSV Schonungen – SpVgg Hambach 3:8  
SV Schraudenbach – TSV Heidenfeld 1:10  
TSV Bergrheinfeld – TSV Schonungen 7:4  

 

 

1. (1.) TSV Heidenfeld 3 3 0 0 23 : 7 9  
2. (1.) SpVgg Hambach 2 2 0 0 20 : 4 6  
3. (1.) TSV Bergrheinfeld 3 2 0 1 25 : 11 6  
4. (1.) DJK Greßthal 0 0 0 0 0 : 0 0  
4. (1.) SV-DJK Sommerach 0 0 0 0 0 : 0 0  
4. (1.) TSV Essleben 0 0 0 0 0 : 0 0  
4. (1.) VfL Niederwerrn 0 0 0 0 0 : 0 0  
8. (1.) TSV Schonungen 3 0 0 3 8 : 22 0  
9. (1.) SV Schraudenbach 3 0 0 3 3 : 35 0  

 

Körbe, Schraudenbach: Julia Monz 2, Julie Brunn 1. Bergrheinfeld: Fiona Hubert 8, Larissa Heim 6, Solene Rueff 5, Lina-Marie Hirschmann 3, Annika Braun 2, Anne Pfister 1. Heidenfeld: Celina Rothkamm 11, Anne Hümmer 6, Julia Krapf 2, Nele Endres 2, Philomena Pfeuffer 1, Lea Finzel 1. Schonungen: Xenia Lindner 5, Maren Scheidel 2, Anouk Lamm 1. Schraudenbach: Julia Monz 2, Julie Brunn 1. Hambach: nicht gemeldet.

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • DJK Greßthal
  • Deutsche Jugendkraft Schweinfurt
  • Ettleben
  • Happy smiley
  • Heidenfeld
  • Löffelsterz
  • Schraudenbach
  • TSV Schonungen
  • Turngemeinde Schweinfurt 1848
  • Wilhelm
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!