FUßBALL: KREISLIGA 1

Wülfershausen lässt sich von Volkach auskontern

Marco Steinmetz von der DJK Wülfershausen (links) im Zweikampf mit dem Volkacher Tillmann Schäfer.
Marco Steinmetz von der DJK Wülfershausen (links) im Zweikampf mit dem Volkacher Tillmann Schäfer. Foto: Marion Wetterich

Fußball (LISA)

Kreisliga Schweinfurt 1

 

FC Gerolzhofen – DJK Hirschfeld 2:1  
TSV Bergrheinfeld – TSV Abtswind II 1:1  
SV Stammheim – DJK Schweinfurt 6:0  
DJK Wülfershausen – VfL Volkach 2:3  
TSV Grafenrheinfeld – TSV Eßleben 5:5  
DJK Altbessingen – TSV Nordheim/Sommerach 2:3  
FV Egenhausen – Mühlhausen/Schraudenbach abg.  

 

 

1. (1.) DJK Altbessingen 14 8 3 3 35 : 18 27  
2. (4.) SV Stammheim 14 8 2 4 37 : 24 26  
3. (5.) VfL Volkach 14 8 1 5 25 : 22 25  
4. (3.) TSV Bergrheinfeld 14 7 3 4 30 : 20 24  
5. (2.) DJK Hirschfeld 14 7 3 4 24 : 17 24  
6. (8.) TSV Nordheim/Sommerach 14 7 2 5 24 : 20 23  
7. (10.) FC Gerolzhofen 14 6 3 5 23 : 14 21  
8. (6.) DJK Wülfershausen 14 6 3 5 28 : 24 21  
9. (7.) TSV Abtswind II 14 6 3 5 25 : 22 21  
10. (9.) Mühlhausen/Schraudenbach 13 5 5 3 16 : 15 20  
11. (11.) TSV Eßleben 14 3 5 6 24 : 31 14  
12. (12.) TSV Grafenrheinfeld 14 3 4 7 19 : 30 13  
13. (13.) DJK Schweinfurt 14 2 5 7 14 : 25 11  
14. (14.) FV Egenhausen 13 3 2 8 10 : 25 11  
15. (15.) SG Poppenhausen/Kronungen 14 2 2 10 19 : 46 8  

 

FC Gerolzhofen – DJK Hirschfeld 2:1 (1:1). Gleich die beiden ersten Chancen in der umkämpften, aber dennoch fair geführten ersten Halbzeit führen zu Treffern. Zunächst gingen die Gäste aus Hirschfeld nach elf Minuten in Führung, doch dank eines direkt verwandelten Freistoßes glich Gerolzhofen wenig später aus. In der Folge blieben die großen Torrauszenen jedoch aus. Mit Beginn der zweiten Hälfte war es Gerolzhofen, das mit einigen guten Chancen aufkam und auch in Führung ging. Hirschfeld blieb vor allem durch Standards gefährlich.

Tore: 0:1 Manuel Wächter (11.), 1:1 André Weimann (22.), 2:1 Christian Bollstetter (64./Eigentor). Gelb-Rot: Christian Bollstetter (90., Hirschfeld).

TSV Bergrheinfeld – TSV Abtswind II 1:1 (0:0). Das Spiel startete mit einer sehr fairen Aktion. Bereits in der vierten Minute schien der Gast in Führung gegangen zu sein, doch Stürmer Philipp Hummel gab zu, dass der Ball sich bereits im Toraus befand und so wurde das Tor zurückgenommen. In der Folge hatte vor allem Bergrheinfeld zahlreiche gute Chancen auf die Führung, konnte daraus jedoch keinen Profit schlagen. Erst zu Beginn der zweiten Halbzeit belohnte sich Bergrheinfeld mit der absolut verdienten Führung. Allerdings verpasste man die Vorentscheidung und so kamen die Gäste noch einmal auf und erzielten das überraschende 1:1.

Tore: 1:0 Alexandro Pösl (47.), 1:1 Philipp Hummel (82.).

SV Stammheim – DJK Schweinfurt 6:0 (2:0). Der Stammheimer Sieg war zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Stammheim machte das Spiel von Beginn an und führte schnell mit 2:0. Schweinfurt kam kaum vor das gegnerische Tor, da man vor allem in der Defensive stark gefordert war. Auch nach der Pause war es Stammheim, das Dampf machte und nach einem Hattrick von Markus Johnke zwischenzeitlich mit 5:0 führte. Die Gäste stellten nach dem 0:4 zwar um und agierten mit drei Stürmern, doch etwas gebracht hatte das nicht.

Tore: 1:0, 2:0 Matthias Hübner (10., 16.), 3:0, 4:0, 5:0 Markus Johnke (47., 53., 86.), 6:0 Manuel Reusch (88.).

DJK Wülfershausen – VfL Volkach 2:3 (1:2). Wülfershausen startete gut und führte nach vier Minuten. Allerdings stand man in der Folge zu offen in der Defensive und wurde von den Gästen aus Volkach ausgekontert. Einzig Wülfershausens Schlussmann Leon Baum hielt sein Team in der Partie. Nach der Pause versuchte die DJK noch einmal alles, doch Volkach erzielte das vorentscheidende 3:1.

Tore: 1:0 Fabian Benkert (4.), 1:1 Julius Ströhlein (14.), 1:2 Fabian Hahn (21.), 1:3 Sebastian Otto (80.), 2:3 Fabian benkert (90.+1). Gelb-Rot: Philipp Schmitt (90.+2, Wülfershausen).

TSV Grafenrheinfeld – TSV Eßleben 5:5 (2:1). Ein gerechtes Remis gab es beim Torfestival in Grafenrheinfeld. Nachdem die Gäste zunächst führten, drehte Grafenrheinfeld die Partie noch vor der Halbzeit. In der zweiten Hälfte offenbarten beide Abwehrreihen einige Lücken. Während Grafenrheinfeld bei vier Standard-Gegentoren schlecht aussah, konnte Eßleben sein zwischenzeitliches 5:3 nicht verwalten.

Tore: 0:1 Michael Schug (14.), 1:1 Pascal Hornung (20.), 2:1 Pascal Bernhardt (28.), 2:2 Jonas Biedermann (47.), 3:2 Niko Baumgart (65)., 3:3, 3:4 Sebastian Schenk (71., 80.), 3:5 Patrick Stark (83./Foulelfmeter), 4:5 Niko Baumgart (86./Foulelfmeter), 5:5 Pascal Hornung (88.).

DJK Altbessingen – TSV Nordheim/Sommerach 2:3 (1:0). Altbessingen startete gut und hatte das Spiel eigentlich unter Kontrolle, verpasste jedoch die frühe Vorentscheidung. So kam Nordheim/Sommerach in der zweiten Hälfte zurück ins Spiel und drehte dank eines Hattricks von Raphael Steffen die Partie. Altbessingen brach in der Folge ein und kam zu spät zum Anschluss.

Tore: 1:0 Sebastian Full (10.), 1:1; 1:2, 1:3 Raphael Steffen (67., 71., 80.), 2:3 Stefan Wecklein (87.). Gelb-Rot: André Schmidt (57., Altbessingen).

FV Egenhausen – SV Mühlhausen/Schraudenbach abgesagt. Die Bratwürste lagen bereits auf dem Grill, Zuschauer und beide Mannschaften waren bereit für das Spiel, doch dann kam der Unparteiische und weigerte sich, die Partie anzupfeifen. Eine Pfütze auf dem Spielfeld war ihm ein Dorn im Auge.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Lisa-Marie May
  • DJK Wülfershausen
  • Deutsche Jugendkraft Schweinfurt
  • FC Gerolzhofen
  • Kreisliga Schweinfurt 1
  • Philipp Schmitt
  • Stammheim
  • TSV Abtswind
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!