FUSSBALL: KREISKLASSE 2

Grettstadt ist nun Tabellenführer

Fußball

Kreisklasse Schweinfurt 2

 

TSV Gochsheim II – Türkiyemspor SV 12 SW 0:6  
SG FC Lindach/SV Kolitzheim – TSV Grettstadt 2:3  
SG Castell/Wiesenbronn – FC Reupelsdorf 2:2  
Frankenwinh./Schallf. – FC Fahr 1:0  
FV Türkgücü SW – FC Röthlein/Schwebheim 1:2  
SG Rimbach/Lülsfeld – TSV/DJK Wiesentheid II abg.  
TSV Heidenfeld – SC Brünnau 0:0  

 

 

1. (2.) TSV Grettstadt 18 15 2 1 67 : 25 47  
2. (1.) SG Castell/Wiesenbronn 18 14 3 1 61 : 18 45  
3. (3.) TSV Gochsheim II 19 9 6 4 49 : 35 33  
4. (4.) FC Reupelsdorf 19 8 4 7 39 : 30 28  
5. (5.) SC Brünnau 18 8 4 6 38 : 34 28  
6. (6.) TSV Heidenfeld 19 7 6 6 32 : 27 27  
7. (7.) SG Rimbach/Lülsfeld 17 5 7 5 43 : 35 22  
8. (10.) Türkiyemspor SV 12 SW 17 6 3 8 30 : 31 21  
9. (8.) FV Türkgücü Schweinfurt 18 7 3 8 30 : 34 21  
10. (9.) SG FC Lindach/SV Kolitzheim 17 6 2 9 29 : 43 20  
11. (11.) FC Fahr 18 4 5 9 19 : 29 17  
12. (12.) FC Röthlein/Schwebheim 19 5 2 12 27 : 46 17  
13. (13.) SG Frankenwinheim/Schallfeld 19 4 4 11 23 : 54 16  
14. (14.) TSV/DJK Wiesentheid II 18 1 5 12 18 : 64 8  

 

SG Castell/Wiesenbronn – FC Reupelsdorf 2:2 (1:2). Reupelsdorf stößt den bisherigen Tabellenführer vom seinem Thron. Die Gäste agierten kampfstark und gestalteten das Spiel über weite Strecken offen. Nicht unverdient war dann auch deren Führung zur Pause. Nach dem Seitenwechsel agierte die SG zwar feldüberlegen, doch auch die Reupelsdorfer kamen über Konterangriffe immer wieder zu Chancen. Letztlich trennten sich die Kontrahenten mit einem leistungsgerechten Remis.

Tore: 1:0 Tobias Gnebner (1.), 1:1 Eugen Müller (3.), 1:2 Eugen Müller (23.), 2:2 Tobias Gnebner (65.).

SG Frankenwinheim/Schallfeld – FC Fahr 1:0 (1:0). Frankenwinheim/Schallfeld behält gegen den direkten Konkurrenten aus Fahr die drei Punkte daheim und macht den Abstiegskampf wieder spannend. Im ersten Abschnitt erspielte sich die SG einige gute Torgelegenheiten und ging folgerichtig mit einer 1:0-Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel agierte dann Fahr sehr druckvoll, doch die SG verteidigte den Vorsprung mit großem Einsatz bis zum Schluss.

Tor: 1:0 Stefan Sperling (24.).

SG Rimbach/Lülsfeld – TSV/DJK Wiesentheid II abgesagt. Grund: Spielermangel bei der Wiesentheider Reserve.

TSV Heidenfeld – SC Brünnau 0:0. Mit einem leistungsgerechten Remis trennten sich die beiden Tabellennachbarn. Zwar dominierten die Hausherren über weite Strecken das Geschehen, echte Torszenen spielten sie jedoch kaum heraus. So verzeichneten die über Konter immer wieder gefährlichen Gäste die beiden besten Möglichkeiten – mehr als ein Pfostentreffer sollte jedoch auch ihnen nicht gelingen.

Gelb-Rot: Max Geisel (Brünnau, 86.).

TSV Gochsheim II – Türkiyemspor SV-12 Schweinfurt 0:6 (0:3). Sehr enttäuscht zeigte sich TSV-Trainer Ralf Habl vom Auftritt seiner Elf. Auch wenn seine zweite Garde auf Grund einiger Schwierigkeiten der ersten Mannschaft personell gebeutelt auflief, schockte ihn doch die Teilnahmslosigkeit seiner Mannen: „Keine Laufbereitschaft, kein Zweikampfverhalten, das war einfach ein desolater Auftritt“, lautete Habls Fazit zum Spiel seiner Schützlinge.

Tore: 0:1 Ali Akdemir (14.), 0:2 Sinan Vatan (19.), 0:3 Ali Akdemir (42.), 0:4 Sakir Ceylan (63.), 0:5 Faruk Kocamaz (73.), 0:6 Emre Zeyrek (80.).

FC Lindach/SV Kolitzheim – TSV Grettstadt 2:3 (1:2). Grettstadt begann äußerst schwungvoll und ging früh mit zwei Toren in Führung. Allerdings verpassten sie es in der Folge, ihren Vorsprung weiter auszubauen. Stattdessen traf Lindach/Kolitzheim etwas überraschend zum Anschluss. Im zweiten Durchgang agierte der TSV dann weitestgehend ideenlos und verspielte fast den Sieg. Als alles für ein Remis sprach, sorgte Patrick Scheuring mit einem Distanzschuss doch noch für den Erfolg.

Tore: 0:1 Maximilian Schmitt (8.), 0:2 Julian Östreicher (18.), 1:2 Stefan Reisbeck (41.), 2:2 Bennet Speth (59.), 2:3 Patrick Scheuring (86.)

FV Türkgücü Schweinfurt – FC Röthlein/Schwebheim 1:2 (1:0). Einen enorm wichtigen „Dreier“ im Kampf gegen den Abstieg verbucht der gut aufgelegte FC Röthlein/Schwebheim. Zwar taten die Gäste sich im ersten Abschnitt gegen den technisch starken Gegner noch sehr schwer, rissen nach dem Wechsel die Begegnung mehr und mehr an sich. Mit großem Einsatz drehte die Keller-Elf noch den 0:1- Rückstand und verlässt seit langer Zeit mal wieder die Abstiegsregion.

Tore: 1:0 Sergej Kirichis (35.), 1:1 Fabian Pfister (59.), 1:2 Fabian Götz (84.).

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Benjamin Bienert
  • Eugen Müller
  • Führungswechsel
  • Happy smiley
  • Heidenfeld
  • Kreisklasse Schweinfurt 2
  • Tabellenführung
  • Türkiyemspor SV-12
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!