FUßBALL: KREISKLASSE 2

Turner-Reserve verliert unglücklich

Fußball (tst)

Kreisklasse Schweinfurt 2

 

TSV Heidenfeld – SG Castell/Wiesenbronn 1:4  
SC Brünnau – DJK Stadelschwarzach 0:1  
FT Schweinfurt II – TSV/DJK Wiesentheid II 0:1  
SG Frankenwinheim/Schallfeld – FV Türkgücü Schweinfurt 5:1  
FC Reupelsdorf – SV Kirchschönbach 2:0  
TSV Grettstadt – FC Röthlein/Schwebheim 3:2  
Oberschwarzach/Wiebelsberg II – Türkiyemspor SV 12 SW 4:3  

 

 

1. (2.) TSV Grettstadt 21 16 4 1 57 : 29 52  
2. (1.) DJK Stadelschwarzach 21 15 4 2 66 : 36 49  
3. (4.) SG Castell/Wiesenbronn 20 12 4 4 71 : 30 40  
4. (3.) TSV Heidenfeld 20 11 2 7 46 : 33 35  
5. (5.) FT Schweinfurt II 21 11 0 10 52 : 35 33  
6. (6.) FC Reupelsdorf 20 9 4 7 37 : 38 31  
7. (7.) Türkiyemspor SV 12 SW 20 9 2 9 51 : 50 29  
8. (8.) SC Brünnau 20 7 4 9 36 : 39 25  
9. (9.) FC Röthlein/Schwebheim 21 6 5 10 28 : 50 23  
10. (10.) FV Türkgücü Schweinfurt 21 6 3 12 49 : 60 21  
11. (11.) TSV/DJK Wiesentheid II 19 5 5 9 33 : 49 20  
12. (12.) SG Frankenwinheim/Schallfeld 21 4 9 8 42 : 53 19  
13. (13.) SV Kirchschönbach 21 4 3 14 31 : 52 15  
14. (14.) Oberschwarzach/Wiebelsb. II 20 2 3 15 26 : 71 9  

 

Oberschwarzach/Wiebelsberg II – Türkiyemspor Schweinfurt 4:3 (1:1). So, da ist der Oberschwarzacher Kämpfermut endlich auch einmal belohnt worden. Türkiyemspor spielte technisch zwar versierter, Oberschwarzach aber mit dem Quäntchen mehr an Einsatz – eein hochverdienter Sieg. Wenn Oberschwarzach weiter mit der Moral auftritt, könnte noch Licht am Ende des Tunnels zu sehen sein.

Tore: 1:0 Torschütze nicht gemeldet (20.), 1:1 Marcel Loos (40.), 2:1 Jonas Dülk (60. 3:1 Christoph Herold (63.), 3:2 Torschütze nicht gemeldet (69.), 4:2 Christoph Mayer (74.), 4:3 Torschütze nicht gemeldet (90.+2).

TSV Heidenfeld – SG Castell/Wiesenbronn 1:4 (1:2). Das ging für Heidenfeld schon in den ersten Minuten gründlich daneben. Der Gastgeber wurde von Castell förmlich überrannt. Auch in der zweiten Halbzeit dominierten die Gäste das Geschehen.

Tore: 0:1 Matthias Fuchs (10.), 0:2 Tobias Gnebner (15.), 1:2 Benedikt Graf (35.), 1:3 Tobias Bnebner (53.), 1:4 Mario Paul (75.).

SC Brünnau – DJK Stadelschwarzach 0:1 (0:1). Ein mehr als glücklicher Sieg für den Tabellenführer aus Stadelschwarzach. Brünnau war in der ersten Halbzeit die klar bessere Mannschaft, vergab aber seine Chancen. Eine Punkteteilung wäre mehr als gerecht gewesen.

Tore: 0:1 Felix Manger (15.),

FT Schweinfurt II – TSV/DJK Wiesentheid II 0:1 (0:0). Hast Du Sch . . . am Schuh, hast Du Sch . . . am Schuh. Irgendwie hätten die Freien Turner wohl noch stundenlang spielen können und trotzdem keine Kugel versenkt. Dazu einen Elfmeter in der ersten Halbzeit versemmelt und vier weitere Großchancen. Wiesentheid nutzte seine einzige Möglichkeit zum Tor und verteidigte danach die Führung mit Mann, Maus und unzähligen lang heraus geschlagenen Bällen in der Abwehr.

Tore: 0:1 Dominik Sturm (48.),

SG Frankenwinheim/Schallfeld – FV Türkgücü Schweinfurt 5:1 (1:1). Da hat Frankenwinheim endlich mal seine klaren Torchancen auch verwertet und sich so die wichtigen Punkte im Abstiegskampf gesichert. „Da sieht man, was möglich ist, wenn man im Abstiegskampf klaren Kopf behält“, sagt Informant Andreas Hartner.

Tore: 0:1 Golagha Farhad Rostami (30.), 1:1 Lukas Theuerer (43.), 2:1 Markus Gernert (62.), 3:1 Georg Fackelmann (72.), 4:1 Stefan Sperling (74.). Gelb-Rot: Georg Fackelmann (82., Frankenwinheim).

FC Reupelsdorf – SV Kirchschönbach 2:0 (2:0). Au weh, das sieht nun für Kirchschönbach alles andere als schön aus, im dunklen Keller der Tabelle. Zumal auch noch die Tabellennachbarn zum Relegationsplatz gepunktet haben. Reupelsdorf hatte nie wirklich ernste Probleme mit dem Spiel und holte sich die drei Punkte unter dem Strich problemlos.

Tore: 1:0, 2:0 Eugen Müller (30., 37.).

TSV Grettstadt – FC Röthlein/Schwebheim 3:2 (2:1). Das sieht für Grettstadt im Endergebnis enger aus, als die Partie in Wirklichkeit war. Der Tabellenzweite dominierte die Gäste klar und ging verdient als Sieger vom Platz. Grettstadt wahrt sich so seine Chancen zum direkten Aufstieg und bleibt Stadelschwarzach auf den Fersen.

Tore: 1:0, 2:0 Maximilian Schmitt (6., 20.), 2:1 Lukas Pohl (32.), 3:1 Luis Hofmann (70.), 3:2 Julian Bähr (90., Elfmeter).

Schlagworte

  • Christoph Mayer
  • Eugen Müller
  • Kreisklasse Schweinfurt 2
  • Mario Paul
  • Matthias Fuchs
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!