Fußball: Relegation

Grettstadt im siebten Himmel

Im Duell der beiden Kreisklassen-Zweiten setzte sich der TSV mit 1:0 gegen Untereisenheim durch. Warum die Fans erst lange leiden mussten und dann aus dem Häuschen waren.
Starke Abwehrleistung: Der Grettstadter Fabian Konrad (gelb) bremst den Untereisenheimer Tobias Schäfer auf dem Flügel. Foto: Michael Bauer
Grettstadt hat Fremdenzimmer. Und eines hat sich Stefan Panhans genommen für die Nacht auf Samstag. "Ich werde mir heute Abend das ein oder andere Bier zu Gemüte führen", blieb die Euphorie bei dem Zeiler zwar verbal gedämpft, doch die Augen des TSV-Trainers verrieten neben Freude auch ganz viel Genugtuung. Letztes Jahr war Grettstadt noch in der Relegation zur Kreisliga gescheitert, diesmal reichte es zu einem hart erkämpften 1:0-Erfolg über den ASV Untereisenheim - und damit auch zum Aufstieg. Julian Östreichers Goldenes Tor Es lief die 82. Spielminute, längst hatte die Spielgemeinschaft ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen