FUßBALL: KREISLIGA 2

Zu hohe Fehlerquote beim TV Jahn

Die Schweinfurter müssen beim 0:3 gegen Hofheim die Überlegenheit des Gegners anerkennen. Warum Gästetrainer Daniel Beyer einen Lieblings-Regisseur hat.
Perfekte Schusshaltung: Der Hofheimer Fabian Pendic (grün) zieht ab, die Schweinfurter Fabian Lang und Marco Knappke können nicht eingreifen. Foto: Foto: Marion Wetterich
Am Ende war es eine deutliche Angelegenheit: Der weiter ungeschlagene SV Hofheim setzte sich mit 3:0 (1:0) beim TV Jahn Schweinfurt durch. Dennoch stapelt Daniel Beyer, der Trainer des Tabellenzweiten tief: „Wir wollen ohne Druck von außen genau so weiterspielen und unseren Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft pflegen. Der FC Haßfurt wird in dieser Liga das Maß aller Dinge sein.“ Sein Jahn-Kollege Florian Riegel wusste mit dem Resultat ähnlich realistisch umzugehen: „Unser Ziel ist es, so schnell wie möglich genügend Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Ich denke, gegen untere Mannschaften ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen