Oberndorf

Coach Sagstetter sieht zu viele Fehler der Oberndorfer Faustballer

Im Spiel gegen Käfertal gab es für den TV Oberndorf viel zu besprechen. Coach Joachim Sagstetter (Archivbild, Mitte) sah zu viele Fehler seiner Mannschaft.
Foto: Steffen Krapf | Im Spiel gegen Käfertal gab es für den TV Oberndorf viel zu besprechen. Coach Joachim Sagstetter (Archivbild, Mitte) sah zu viele Fehler seiner Mannschaft.

TV Oberndorf – TV Käfertal 3:5 (8:11, 10:12, 11:9, 11:13, 4:11, 11:9, 11:6, 10:12)

Nachdem schon der erste Satz an den Gast ging, hatte Oberndorf im zweiten Abschnitt bei 10:9 einen Satzball, konnte den allerdings nicht nutzen und hatte erneut das Nachsehen.

Satz drei ging dann endlich glatt an die Schweinfurter, und als die Gäste im vierten Durchgang etliche Angriffsfehler produzierte, schien sich eine Wende anzudeuten. Daraus wurde aber nichts, Unkonzentriertheiten im Oberndorfer Spiel halfen Käfertal zu einem 13:11. Der 5. Satz wurde zu einer klaren Angelegenheit für Käfertal, das nun bereits mit 4:1 vorne lag.

Der TVO stand also mit dem Rücken zur Wand, entschied Satz sechs glücklich mit 11:9 für sich und schöpfte wieder Hoffnung. Als dann auch noch Satz sieben klar mit 11:6 an Oberndorf ging, schien ein Heimsieg wieder möglich, zumal Oberndorf in Durchgang acht gar mit 8:4 vorne lag. Doch zeigte der TVO Nerven, Käfertal nutzte die Oberndorfer Schwächen, gewann den Satz mit 12:10 und damit das Spiel mit 5:3.

Oberndorfs Trainer Joachim Sagstetter trauerte der verlorenen Partie nach: „Wir hatten so viele Chancen das Spiel für uns zu entscheiden. Vor allem den vierten Satz dürfen wir nicht verlieren. Auch in den anderen Sätzen hatten wir genug Gelegenheiten. Käfertal hat am Ende glücklich, aber aufgrund unserer Fehler nicht unverdient gewonnen.

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Oberndorf
Fehler
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!