Schweinfurt

Zwei Tore aus zwei Chancen reichen dem FC Gerolzhofen zum Sieg

Einen Tick wacher: Fabian Mack (links) gewann mit dem FC Gerolzhofen bei Mühlhausen/Schraudenbach; hier hängt er Dominic Pöhlmann ab und steuert schnurstracks auf das 0:1 zu.
Foto: Wolfgang Müller | Einen Tick wacher: Fabian Mack (links) gewann mit dem FC Gerolzhofen bei Mühlhausen/Schraudenbach; hier hängt er Dominic Pöhlmann ab und steuert schnurstracks auf das 0:1 zu.

Fußball (GCH)

Bezirksliga Ost
 
SV Garitz – TSV Großbardorf II 1:4  
DJK Dampfach – FC Geesdorf 0:1  
Schwebenried/Schwemmelsb. – SV Riedenberg 2:3  
FC Bad Kissingen – DJK Oberschwarzach/Wieb. 3:4  
Mühlhausen/Schraudenbach – FC Gerolzhofen 0:2  
TSV Unterpleichfeld – SV-DJK Unterspiesheim 0:1  
TSV/DJK Wiesentheid – SV Euerbach/Kützberg 1:1  
TSV Münnerstadt – FC Fuchsstadt 0:1  
 
1. (1.) Schwebenried/Schwemmelsb. 20 15 2 3 58 : 19 47  
2. (2.) FC Fuchsstadt 20 13 4 3 52 : 28 43  
3. (3.) SV Euerbach/Kützberg 19 10 7 2 32 : 16 37  
4. (4.) TSV/DJK Wiesentheid 20 10 6 4 32 : 23 36  
5. (6.) FC Geesdorf 20 9 6 5 48 : 32 33  
6. (5.) TSV Unterpleichfeld 20 8 6 6 38 : 23 30  
7. (8.) FC Gerolzhofen 20 8 5 7 28 : 23 29  
8. (9.) SV Riedenberg 20 9 2 9 31 : 37 29  
9. (7.) TSV Münnerstadt 20 7 7 6 23 : 21 28  
10. (10.) DJK Oberschwarzach/Wieb. 19 8 3 8 34 : 41 27  
11. (11.) DJK Dampfach 20 6 4 10 25 : 36 22  
12. (12.) SV-DJK Unterspiesheim 20 6 4 10 27 : 50 22  
13. (14.) TSV Großbardorf II 20 4 5 11 26 : 35 17  
14. (13.) FC Bad Kissingen 20 4 5 11 22 : 42 17  
15. (15.) Mühlhausen/Schraudenbach 20 3 4 13 24 : 51 13  
16. (16.) SV Garitz 20 3 2 15 24 : 47 11  

SV Mühlhausen/Schraudenbach – FC Gerolzhofen 0:2 (0:1). Ein Lattenkracher für Mühlhausen/Schraudenbach, zwei Tore für Gerolzhofen nach Ausnutzen der einzigen beiden Chancen, je einmal Gelb-Rot auf jeder Seite – damit könnte der Spielbericht auch schon enden. Die Partie bezeichnete Marco Schafhauser vom SV als „wenig bezirksligatauglich, beide haben die erste Halbzeit verschlafen, und Gerolzhofen macht aus zwei Chancen zwei Tore“.

Tore: 0:1 Fabian Mack (33.), 0:2 Julian Göbel (61.). Gelb-Rot: Jens Rumpel (SV), Florian Scharf (FC, beide 69, beide Unsportlichkeit).

DJK Dampfach – FC Geesdorf 0:1 (0:1). Eigentlich hatten die Dampfacher auf den gefährlichen Geesdorfer Stürmer Stefan Weiglein aufpassen wollen. Das gelang in der 20. Minute nicht, und Weiglein erzielte das einzige Tor des Spiels. Dampfach war in der ersten Halbzeit noch im Winterschlaf und mit nur einem Gegentreffer noch gut bedient. Kurz nach der Pause dezimierten sich die Dampfacher noch selbst, Michael Bock sah die rote Karte. Außer einem Kopfball an die Querlatte durch Patrick Winter brachte die DJK nichts zustande. „Das war eine verdiente Niederlage“, sagt DJK–Sprecher Werner Griebel.

Tor: 0:1 Stefan Weiglein (20.). Rot: Michael Bock (DJK, 52., Tätlichkeit).

DJK Schwebenried/Schwemmelsbach – SV Riedenberg 2:3 (1:1). Reichlich Hektik, zweimal Gelb-Rot (pro Team einmal) und eine Niederlage gegen Riedenberg zum Start in die Rückrunde – das hatte sich der Tabellenführer DJK Schwebenried/Schwemmelsbach sicher anders vorgestellt. Zumal Fuchsstadt nach seinem 1:0-Sieg den Abstand auf vier Punkte verringert hat. Es war eine hektische Partie, in der die DJK zwar in Führung gegangen war, dann aber drei Treffer in Folge kassierte. Erst in der Nachspielzeit gelang David Fleischmann per Foulelfmeter sein zweiter Treffer. Riedenberg spielte wie erwartet defensiv stark, verwandelte aber im Gegensatz zur DJK seine Torchancen.

Tore: 1:0 David Fleischmann (10.), 1:1 James Galloway (13.), 1:2 Benedikt Carton (62.), 1:3 Manuel Schuhmann (79.), 2:3 David Fleischmann (90.+4, Foulelfmeter). Gelb-Rot: Alexander Müller (DJK, 82.), Simon Hergenröther (SV, 90.+4, beide Unsportlichkeit).

FC Bad Kissingen – SG Oberschwarzach/Wiebelsberg 3:4 (1:2). Vom frühen Gegentor ließ sich der Aufsteiger Oberschwarzach/Wiebelsberg nicht aus der Ruhe bringen. Bis zur Pause führte die SG auf dem Sandplatz in Bad Kissingen 2:1 und baute den Vorsprung auf 4:1 aus. Mit dem 2:4-Anschluss baute die SG den FC auf, und als Folge kamen die Bad Kissinger gar noch auf 4:3 heran. Am Ende entführten die Gäste verdient drei Punkte, sagt SG-Teammanager Werner Müller. „Auf diesem Platz konnten die Kissinger nur Kick-and-Rush spielen“, sagt er. Mit diesem Sieg lässt der Aufsteiger die Abstiegsregion zehn Punkte hinter sich.

Tore: 1:0 Christian Laus (5.), 1:1, 1:2 Tobias Schäfer (14., 22.), 1:3 Christian Eberhardt (51.), 1:4 Alexander Greß (56.), 2:4 Florian Heimerl (84.). Gelb-Rot: Erwin Gergely (Bad Kissingen, 90.+3, Meckern).

TSV Unterpleichfeld – DJK Unterspiesheim 0:1 (0:0). Unterm Strich wäre ein Remis verdienter gewesen, gibt DJK-Abteilungsleiter Benedikt Neubauer zu. Halbzeit eins war in Unterspiesheimer Hand, während der zweite Durchgang klar an Unterpleichfeld ging, mit ein paar DJK-Nadelstichen. Einer führte zum Sieg: Udo Mauer wurde im Strafraum des TSV von einem Gegner abgeräumt, den Strafstoß verwandelte Sebastian Nunn drei Minuten vor Schluss. „Ein dreckiger Sieg kurz vor Schluss“, sagt Neubauer, „das mag ich. Diese Punkte nehme ich gern mit nach Hause.“

Tor: Sebastian Nunn (87., Foulelfmeter).

TSV/DJK Wiesentheid – SV Euerbach/Kützberg 1:1 (0:0). Manchmal reicht es nicht aus, 90 Minuten lang die bessere Mannschaft mit den besseren Torgelegenheiten zu sein. Diese bittere Erfahrung machte der SV Euerbach/Kützberg im Spitzenspiel beim TSV/DJK Wiesentheid. Trotz Einbahnstraßenfußball in Durchgang zwei gelang dem SV nur das 1:0 durch Thomas Heinisch, dem Andre Hartmann den Ausgleich folgen ließ. Dem zweiten Heinisch-Tor verweigerte der Schiedsrichter wegen vermeintlichem Abseits die Anerkennung. „Wenn man nach so überlegen geführten Spiele die Punkte liegen lassen, haben wir da oben nichts zu suchen“, sagt SV-Abteilungsleiter Stephan Brunner.

Tore: 0:1 Thomas Heinisch (77.), 1:1 Andre Hartmann (85.). Bes. Vorkommnis: Jan Nirsberger (TSV) hält Foulelfmeter von Timo Wehner (55.).

Restliche Spiele im Stenogramm

SV Garitz – TSV Großbardorf II 1:4 (0:2). Tore: 0:1 Maximilian Seicht (11.), 0:2 Matthias Leicht (16.), 0:3 Christopher Goldbach (46.), 1:3 Simon Herold (85.), 1:4 Christian Wondra (88.)

TSV Münnerstadt – FC Fuchsstadt 0:1 (0:0). Tor: Fabian Tretter (47.).

Themen & Autoren / Autorinnen
Schweinfurt
Dampfach
FC Gerolzhofen
Kützberg
Schwemmelsbach
TSV Großbardorf
Werner Müller
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!