Fußball: Regionalliga Bayern

Der FC 05 ist bereit für die Dritte Liga

Sollte Regionalliga-Primus Türkgücü München auf den Aufstieg verzichten, sind die Schweinfurter gerüstet. Das sagt Präsident Markus Wolf und auch, wie es finanzierbar ist.
Hat allen Grund zur Gelassenheit: FC-05-Präsident Markus Wolf darf, weil Spitzenreiter München zögert, mit den Schweinfurtern vom Aufstieg in die Dritte Liga träumen.
Hat allen Grund zur Gelassenheit: FC-05-Präsident Markus Wolf darf, weil Spitzenreiter München zögert, mit den Schweinfurtern vom Aufstieg in die Dritte Liga träumen. Foto: Frank Scheuring
Während in den Profiligen der Fußball wieder rollt, ist die Situation in den Landesverbänden unüberschaubar und heterogen. Auch die Regionalliga Bayern und deren Schnittstelle zur Dritten Liga. Alles deutet zwar darauf hin, dass der souveräne  Tabellenführer Türkgücü München zum Aufsteiger bestimmt wird, doch der zaudert. Zum einen fehlt ihm ein Stadion, da neben dem FC Bayern II und dem TSV 1860 aus logistischen Gründen kein dritter Drittligist im Grünwalder Stadion spielen dürfte. Zum anderen macht Klubboss Hasan Kivran keinen Hehl aus wirtschaftlichen Bedenken.
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten
Was ist MP+ und welche Vorteile genieße ich als Abonnent?