Schweinfurt

MP+Eishockey-Saison noch nicht vorbei: Schweinfurt schickt die Spieler trotzdem in den Urlaub

Warum der ERV Schweinfurt nicht länger warten möchte, bis sich der letzte Verein geäußert hat. Wie der Verband um diese Saison gekämpft hat und wie die nächste aussehen könnte.
Semjon Bär (vorne) und seine Mitspieler haben Urlaub: Der ERV Schweinfurt hat seine Spieler in die spielfreie Zeit verabschiedet, obwohl die laufende Bayernliga-Saison im Eishockey eigentlich noch nicht offiziell beendet ist.
Foto: Marion Wetterich | Semjon Bär (vorne) und seine Mitspieler haben Urlaub: Der ERV Schweinfurt hat seine Spieler in die spielfreie Zeit verabschiedet, obwohl die laufende Bayernliga-Saison im Eishockey eigentlich noch nicht offiziell beendet ist.

"Nein", die Abstiegsrunde der Eishockey-Bayernliga sei noch nicht offiziell beendet, so Ligenleiter Frank Butz vom Bayerischen Eissport-Verband (BEV) auf Nachfrage. "Das liegt an einem Verein, der sich zu den ausstehenden Nachholspielen noch immer nicht geäußert hat", erklärt er die Situation, ohne Namen zu nennen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!