FUSSBALL

FC-05-Chef Markus Wolf über die Lizenzvergabe: "Das ist ein Skandal!"

Nach dem offenen Brief des FC 05 Schweinfurt und der Reaktion des DFB hat sich Markus Wolf, Geschäftsführer des Klubs, erneut zu Wort gemeldet und fordert eine weitere Prüfung.
Will, dass der Lizenzantrag von Türkgücü München noch einmal genau unter die Lupe genommen wird: Markus Wolf, Geschäftsführer des FC 05 Schweinfurt.
Will, dass der Lizenzantrag von Türkgücü München noch einmal genau unter die Lupe genommen wird: Markus Wolf, Geschäftsführer des FC 05 Schweinfurt. Foto: Frank Scheuring
Im Leben des Markus Wolf ging es sicherlich schon mal unbeschwerter zu. Am Montagnachmittag beklagte der Geschäftsführer des derzeitigen Regionalliga-Zweiten FC 05 Schweinfurt "mangelnde Transparenz" und einen "üblen Beigeschmack" im Rahmen der Drittliga-Lizenzvergabe an den bisherigen Liga-Konkurrenten Türkgücü München. Im Interview erklärt er, warum er mit der nun erfolgten Stellungnahme des Deutschen Fußball-Bunds (DFB) nicht zufrieden ist.Frage: Herr Wolf, der Deutsche Fußball-Bund hat nach Ihrer Beschwerde in einer Pressemitteilung erklärt, dass man Türkgücü München eine Ausnahmegenehmigung erteilt habe.